Gemünden/Paris

Gemündener wird Direktor des weltweit größten Fotofestivals

Symbolbild Fotograf.
Symbolbild Fotograf. Foto: dpa

Der Deutsche Christoph Wiesner wird Leiter der internationalen Rencontres de la Photographie in Arles. Er werde das Amt im September 2020 antreten, teilte das Festival mit. Wiesner wurde 1965 in Gemünden geboren und wuchs in Frankreich auf. In Paris studierte er Museologie an der Ecole du Louvre.

Er arbeitete unter anderem für Galerien in Deutschland und Frankreich und ist seit 2015 künstlerischer Leiter der weltgrößten Fotomesse Paris Photo. Er tritt die Nachfolge von Sam Stourdzé an, der Direkor der Villa Médici in Rom wird. Das Fotofestival im südfranzösischen Arles ist weltweit das größte seiner Art. Wegen der Corona-Krise wurde die 51. Ausgabe dieses Jahr abgesagt, die vom 29. Juni bis 20. September hätte stattfinden sollen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gemünden
  • dpa
  • Fotomessen
  • Künstlerische Leiter
  • Louvre
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!