Gemünden

Gericht: An Fasching geprügelt und Flaschen geworfen

Der 21-Jährige war vergangenes Jahr in eine Schlägerei in Frammersbach verwickelt. Ihm wurde vorgeworfen, zwei Personen verletzt zu haben.
(Symbolbild)
Foto: Oliver Berg, dpa | (Symbolbild)

Glimpflich ging eine Schlägerei für den 21-jährigen Angeklagten aus, der sich am Montag vor dem Amtsgericht Gemünden verantworten musste: Richter Volker Büchs stellte das Verfahren gegen Zahlung einer Geldauflage ein.Laut Staatsanwältin hielt sich der Angeklagte am Abend des Faschingsdienstags 2020 mit einigen Kumpels an der Bushaltestelle in der Nähe des Edeka-Marktes in Frammersbach auf. Als der Angeklagte mehrere Flaschen auf den Boden geworfen habe, sei er aus einer anderen Gruppe heraus aufgefordert worden, dies zu unterlassen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat