Gräfendorf

Gräfendorferin hat 500.000 Bücher über Armbänder verkauft

In aller Freundschaft: Heike Roland (Gräfendorf) und Stefanie Thomas (Heubach in Baden-Württemberg) haben sich durch ihre Leidenschaft zum Handarbeiten kennengelernt und sind erfolgreiche Verfasserinnen von Bastelbüchern geworden.
Foto: Wolfgang Schelbert | In aller Freundschaft: Heike Roland (Gräfendorf) und Stefanie Thomas (Heubach in Baden-Württemberg) haben sich durch ihre Leidenschaft zum Handarbeiten kennengelernt und sind erfolgreiche Verfasserinnen von ...

Heike Roland entwirft mit ihrer Freundin Stefanie Thomas aus Heubach bei Aalen Muster für Rubber-Bands (Armbänder aus Gummibändchen), erstellt Vorlagen zum Stricken, Häkeln, Nähen und Filzen und fotografiert und beschreibt die Erstellung der Handarbeiten in Büchern. Allein über das Knüpfen der Rubber-Bands haben die beiden vier Bücher herausgebracht und damit eine Auflage von über 500 000 Stück erreicht! Für diesen Erfolg hat sie ihr Verlag Frech besonders ausgezeichnet. Jetzt haben die beiden Frauen sich auf etwas Neues verlegt.

Das neueste Werk handelt vom kreativen Gestalten von Freundschaftsbändern aus Garn. Wie dabei vorzugehen ist – Ausprobieren, anschauliche Beschreibung der Arbeitsschritte, schriftliche Abfassung – darin haben die beiden Frauen ausreichend Erfahrung.

Mit ihren Handarbeitsbüchern über Strickvorlagen, Häkelarbeiten, Nähvorschlägen und Filzbildern erreichten sie über den Frech-Verlag und den Amazon-Handel im Internet meistens nur Auflagen von jeweils 10 000 bis 25 000 Exemplaren. Das reiche meist gerade, um die Herstellungskosten zu finanzieren, berichtet Heike Roland. Aber die vier Bände über Rubber-Bands ließen die Nachfrage um mehr als 20-fache anschwellen. Über 500 000 Bücher verkauften die beiden über die Herstellung von kunstvollen Gummibändchen als Schmuck zum Tragen an Hand- oder Fußgelenk.

In den Büchern beschreiben die beiden Künstler- und Autorinnen die einzelnen Herstellungsschritte und zeigen sie auf Fotos. Dazu entwerfen sie auch immer neue Motive und Farbzusammenstellungen. „Von der Idee bis zur Umsetzung in Buchform benötigen wir etwa sechs Monate“, erläutert Stefanie Thomas den Werdegang eines Buches. „Anfangs tauschen wir unsere Ideen am Telefon aus und später treffen wir uns zur Ausarbeitung der Vorschläge auf halbem Weg in Rothenburg“, führt Heike Roland die Vorbereitungen weiter aus.

Nach der Fertigstellung eines Buches kommt es auch schon einmal vor, dass sich die beiden zur Inspiration, Ideenfindung und zum Ausspannen nach Eglund in den Niederlanden absetzen. Kennengelernt haben sich die beiden Autorinnen auf einer Messe; weitere Treffen gab es bei Handarbeitsseminaren, und dabei kamen sie überein, ihre gleichen oder ähnlichen Ideen zu bündeln.

„Wir haben nur wenig Kontakt zum Verlag und zu Kunden. Meist geschieht das auf Messen und über Kundenanfragen“, sagt Heike Roland und erklärt ihre Zusammenarbeit bis zum Verlegen eines neuen Buches: „Zuerst fertigen wir Modelle an und beschreiben die Einzelschritte dazu. Das dokumentieren wir in Fotos, den sogenannten Schrittfotos. Wenn wir genug Modelle haben, senden wir alles an den Verlag. Die lassen dann Profiaufnahmen für die Bücherdarstellung anfertigen.“

Lachend gestehen die Erfolgsschreiberinnen zu: „Wenn alle im Bett sind, dann laufen wir zur Höchstform auf. Dann kann es auch schon einmal recht früh werden, bis wir zur Ruhe kommen.“ Ihre neueste Kreation sind Freundschaftsbänder mit Streifenmustern, Rauten, Karos oder Herzchen. „Die Zeit, die wir nicht in oder am Buch hängen, stecken wir in Wolle. Das ist schon so einen Art Sucht von uns.“ Die Leidenschaft zum Handarbeiten lässt sie manchmal die halbe Wohnung auf den Kopf stellen: „Wir dekorieren eine schöne Wohnung für die Modelle, achten auf die Beleuchtung – und hinter uns herrscht das Chaos. Das ist schon manchmal sehr witzig und lustig.“ So entstehen laut Heike Roland auch die Fotos, die im demnächst erscheinenden neuen Band veröffentlicht werden.

Vielleicht finden auch die Freundschaftsbänder aus Garn so viele Interessenten wie die Rubber-Bands. Die Bücher darüber von Heike Roland und Stefanie Thomas sind mittlerweile auch in englischer, niederländischer, polnischer, spanischer, schwedischer und tschechischer Sprache erschienen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gräfendorf
Wolfgang Schelbert
Amazon
Armspangen
Handarbeit und Nähen
Häkeln
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!