Karlstadt

Grüne: Sozialberatung der Integrationsfachstelle für alle

Die Integrationsfachstelle der Stadt Karlstadt (hier ein Archivbild ) mit Sakine Azodanlou, Lisa Schmitt und Robin Kern.
Foto: Markus Rill | Die Integrationsfachstelle der Stadt Karlstadt (hier ein Archivbild ) mit Sakine Azodanlou, Lisa Schmitt und Robin Kern.

Die Fraktion der Grünen im Karlstadter Stadtrat hat beim Bürgermeister und Stadtrat beantragt, die Sozialberatung, die die Integrationsfachstelle bisher nur für Personen mit Migrationshintergrund anbietet, allen Karlstadter Bürgerinnen und Bürger zugänglich zu machen. Die Grünen wollen laut Pressemitteilung damit ein Zeichen dafür setzen, dass die Stadt Karlstadt ein gutes Angebot im sozialen Bereich vorhält bzw. bedarfsgerecht entwickelt und sich für alle Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen engagiert – unabhängig von Herkunft, Migration oder Fluchthintergrund.

Unterstützung könne etwa bei Antragsstellungen für Kindergeldzuschlag, Kurzarbeit oder für das Jobcenter gegeben werden. Darüber hinaus könnten Informationen zur Pflege für Angehörige und Betroffene, für Senioren, Onlinekinderkartenanmeldung, Grundsicherung oder anderen Unterstützungsangeboten weitergegeben werden. Wo nötig, könnte an an kompetente Fachdienste vermittelt werden. Diese Angebotserweiterung wäre mit einem geringem Personalmehraufwand zu leisten, so die Grünen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Karlstadt
Bürger
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Grundsicherung
Migration
Rathäuser
Senioren
Sozialberatung
Stadt Karlstadt
Stadträte und Gemeinderäte
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)