Homburg

Gute Stimmung beim Schlossgarten-Konzert in Homburg

Der Homburger Schlossgarten.
Der Homburger Schlossgarten. Foto: Günter Reinwarth

"Romantik beim Wein zum Feierabend" – So könnte man die Veranstaltung umschreiben, die am Freitag und Samstag unter dem Motto "Homburger.Schloss-Weingarten.Konzert" im Schatten des Gebsattel-Schlosses stattfand. Der Blick zu den Kallmuth-Weinbergen und ein schattiger Schlossgarten am Rande des bauhistorischen Homburger Wahrzeichens waren "garniert" mit italienischer Küche und Tropfen aus dem Keller des Veranstalters. Michael und Isabella Huller vom gleichnamigen Weingut hatten mit dem Engagement der heimischen Bands "Hotel Roma" und "Triefensteiner Tanzl.Music" eine gute Wahl getroffen.

Was die Musikanten aus dem Triefensteiner Umfeld den Schoppen-Freunden aus der Region als Ohrenschmaus servierten, wurde beim nötigen Corona-Abstand immer wieder mit Beifall belohnt. Waren es sonst bei ähnlichen Veranstaltungen Weinprinzessinnen aus fränkischen Gauen zwischen Kahlgrund und Steigerwald, die den Homburger Winzern ihre Aufwartung machten, so bekundeten am Wochenende Landrätin Sabine Sitter sowie Bürgermeisterin Kerstin Deckenbrock und Stellvertreterin Karin Öhm ihre Verbundenheit mit der "Wein-Perle am östlichen Main-Viereck". Besucher, die mit ihrem Anhang gekommen waren, konnten diese sorglos den Spielgeräten des Schlossgartens überlassen und dabei immer im Blick haben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Homburg
  • Günter Reinwarth
  • Kahlgrund
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Sabine Sitter
  • Weingärtner
  • Weingüter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.