Hafenlohr

Hafenlohr lässt den Verkehr überwachen

Besonders im Bereich des Kindergartens soll der fließende und ruhende Verkehr überwacht werden
Foto: Susanne Feistle | Besonders im Bereich des Kindergartens soll der fließende und ruhende Verkehr überwacht werden

Eine lebhafte Diskussion gab es während der Gemeinderatssitzung am Montagabend beim Thema Verkehrsüberwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs. Die Kommunen haben die Möglichkeit, diesen selbst zu überwachen. Im Falle der Gemeinde Hafenlohr wäre die Aufgabe von der Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld durchzuführen. Verschiedene Kommunen im Raum Marktheidenfeld haben eine eigene kommunale Verkehrsüberwachung oder haben die Aufgabe an Dienstleister übergeben.

Die Kosten für die Übertragung von kommunalen Verkehrsüberwachungsleistungen werden nach Stundenlohnaufwand berechnet. Für vier bis fünf Stunden Überwachung monatlich werden die Kosten auf rund 6000 Euro pro Jahr geschätzt.

Die Auswahl der Überwachungsstellen wird im Vorfeld festgelegt. Ideen dafür hatten die Ratsmitglieder genügend. Vor allem der Bereich vor dem Kindergarten wurde ein paar Mal genannt.

Manuel Fischer meinte: "Wenn ich die Stellen so durchdenke, wäre ich für sieben Stunden Überwachung". Anya Pauli hingegen sieht aufgrund des knappen Haushaltes im Moment keine Grundlage für diese Aufgabe. Gruntram Leimeister vertritt die Meinung: "Die Sicherheit der Bürger sollte uns das wert sein". Manche würden gerne alles überwachen, andere wollen lieber langsam anfangen und wieder andere sehen die Aufgabe der Überwachung bei der Polizei. Bürgermeister Thorsten Schwab meinte dazu: "Wir sollten erst mal klein anfangen. Das soll eine Mischung aus nichts machen und ein bisschen erziehen sein".  

Am Ende einigte sich der Rat mit zwei Gegenstimmen auf eine Überwachung von drei Stunden für den fließenden Verkehr und eine Stunde für den ruhenden Verkehr pro Monat. Die Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld wird beauftragt, Angebote von Dienstleistern zu prüfen und die Beauftragung in die Wege zu leiten. Die Vertragslaufzeit soll vorerst ein Jahr betragen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Hafenlohr
Susanne Feistle
Bürger
Diskussionen
Thorsten Schwab
Verkehr
Verkehrsüberwachung
Überwachung und Kontrolle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!