Wiesenfeld

Hauptversammlung des Gesangvereins „Liederkranz“ Wiesenfeld

Nach langer dunkler „Corona-Durststrecke“ begrüßte 1. Vorsitzender Peter Knöll zu der auf den diesjährigen Nachholtermin 27. August verschobenen Generalversammlung des Gesangvereins mit großer Freude 35 Mitglieder. Unter Einhaltung der Hygienerichtlinien war der Termin wichtig, um die  erforderlichen Neuwahlen für das laufende Jahr durchführen zu können. Er gedachte zur Totenehrung unserer verdienten Vereinsangehörigen Lydia Rieß, Roland Schreck und Philipp Schmitt und nutzte die Gelegenheit, allen Unterstützern zu danken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!