Hausener Brunnen trägt Narrenkappe

Hausener Brunnen trägt Narrenkappe       -  (gnä)   Auch in Hausen wurde am 11.11. der Fasching eingeläutet. Hier aber mit einer besonderen Aktion: Die Faschingsnarren setzten dem Dorfbrunnen und somit dem ganzen Dorf eine Faschingsmütze auf. Das Event schimpfte sich laut Christoph Chodura, einer der beiden Vorsitzenden des FC Hausen, als „Kappe druff“. Am Nachmittag wurde die zwei mal zwei Meter große Narrenkappe vom närrischen Volk der „Türken“ mit einem Fackellauf von der Sporthalle zum Dorfbrunnen getragen.
Foto: Gabi Nätscher | (gnä) Auch in Hausen wurde am 11.11. der Fasching eingeläutet. Hier aber mit einer besonderen Aktion: Die Faschingsnarren setzten dem Dorfbrunnen und somit dem ganzen Dorf eine Faschingsmütze auf. Das Event schimpfte sich laut Christoph Chodura, einer der beiden Vorsitzenden des FC Hausen, als „Kappe druff“. Am Nachmittag wurde die zwei mal zwei Meter große Narrenkappe vom närrischen Volk der „Türken“ mit einem Fackellauf von der Sporthalle zum Dorfbrunnen getragen.

Auch in Hausen wurde am 11.11. der Fasching eingeläutet. Hier aber mit einer besonderen Aktion: Die Faschingsnarren setzten dem Dorfbrunnen und somit dem ganzen Dorf eine Faschingsmütze auf. Das Event schimpfte sich laut Christoph Chodura, einer der beiden Vorsitzenden des FC Hausen, als „Kappe druff“. Am Nachmittag wurde die zwei mal zwei Meter große Narrenkappe vom närrischen Volk der „Türken“ mit einem Fackellauf von der Sporthalle zum Dorfbrunnen getragen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung