Bischbrunn

Haushalt 2021 mit notwendigen Investitionen in die Zukunft

Die Gemeinderatssitzung in Bischbrunn stand ganz im Zeichen der Beschlussfassung zum Haushaltsplan 2021. Zu diesem Zweck begrüßte Bürgermeisterin Agnes Engelhardt auch Hilfe aus der Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld: die beiden Kämmerer Simon Pfeufer und Heiko Müller.

Nachdem bereits in der voran gegangenen Gemeinderatssitzung alles vorberaten wurde, stellte Müller nun den endgültigen Haushaltsplan mit einem Gesamtvolumen von 6,77 Millionen Euro vor.

Aufgeteilt ist ein kommunaler Haushaltsplan stets in die zwei Teile: Verwaltungs- und Vermögenshaushalt. Der Verwaltungs- oder Pflichthaushalt setzt sich vor allem aus Steuereinnahmen, Zuweisungen und Umlagen zusammen. Konkret belaufen sich 2021 in Bischbrunn die Einnahmen hier auf rund 3,4 Millionen Euro. Den größten Teil der Einkünfte machen mit circa 2,2 Millionen die Beträge aus Steuern und allgemeinen Zuweisungen aus, erklärte der Kämmerer.

Demgegenüber stellen die Umlagebelastungen die höchsten Ausgaben dar, die anteilig von allen beteiligten Kommunen zu bezahlen sind. Rund 800 000 Euro sind an den Landkreis und nochmals gut 300 000 an die Verwaltungsgemeinschaft zu verrichten. Weitere Aufwendungen sind beispielsweise Personalkosten von circa 410 000 Euro: Eine Steigerung von 40 000 Euro im Vergleich zum Vorjahr, da ein weiterer Bauhofmitarbeiter eingestellt wurde.

Feuerwehrhaus Bischbrunn ist teuerstes Projekt

Der Vermögenshaushalt beinhaltet alle Investitionen der Gemeinde und weist dieses Jahr Ausgaben von knapp 3,35 Millionen Euro auf. Die größten Ausgabeposten sind der Neubau des Feuerwehrhauses Bischbrunn mit jeweils 930 000 Euro in diesem und nächstem Jahr, gefolgt von den abschließenden Baumaßnahmen für das Neubaugebiet "Rosenberg III" mit Kosten von 532 000 Euro. Die Gesamtkosten für das Neubaugebiet belaufen sich somit auf rund 1,2 Millionen, demgegenüber stehen Einnahmen aus Verkäufen der Bauplätze von bisher 872 00 Euro.

Weiter schlägt das Projekt "Sicherer Schulweg Oberndorf" mit 370 000 Euro zu Buche. Hierfür wurde bereits im nichtöffentlichen Teil der voran gegangenen Sitzung die Firma Siegler-Bau GmbH aus Lohr mit den Arbeiten beauftragt.

Gedeckt werden diese Kosten durch Einnahmen aus Förderungen für die einzelnen Projekte, beispielweise wird die Baumaßnahme "Sicherer Schulweg Oberndorf" mit circa 80 Prozent gefördert. Außerdem müssen 942 738 Euro aus den gemeindlichen Rücklagen entnommen werden, sodass die Rücklage im Jahr 2022 mit rund 36 000 Euro nur noch knapp über der Mindestrücklage von 33 000 Euro liegt. Bis zum Jahr 2024 sollen jedoch wieder circa 400 000 Euro Rücklagen gebildet werden.

Schulden steigen auf 3,8 Millionen Euro

Trotz der hohen Entnahmen kommt die Gemeinde 2021 nicht an einer Kreditaufnahme von 805 000 Euro vorbei. Agnes Engelhardt erinnerte nochmals daran, dass dieser Kredit bereits im vergangenen Jahr vorgesehen war, aber nie benötigt wurde. Zum Stichtag 1. Januar 2022 belaufen sich die Schulden der Gemeinde Bischbrunn somit auf gut drei Millionen Euro und werden durch die diesjährige und eine geplante nächstjährige Kreditaufnahme bis ins Jahr 2023 auf rund 3,8 Millionen Euro ansteigen.

"Das sind Investitionen in die Zukunft, um unsere Gemeinde weiterzuentwickeln", machte die Bürgermeisterin klar und auch VG-Kämmerer Heiko Müller sah im diesjährigen Haushaltsplan keine Probleme. "Die Gemeinde steht gesund da", stellte er abschließend fest. Nach diesen Ausführungen wurde die diesjährige Haushaltssatzung einstimmig genehmigt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bischbrunn
Daniel Weisner
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Haushaltsplan
Heiko Müller
Investitionen
Kosten
Kreditaufnahmen
Kredite
Kämmerer
Löhne und Einkommen
Personalkosten
Steuereinnahmen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!