Karlstadt

MP+Heiße Diskussion über Parken in der Karlstadter Siedlung

Verkehrsüberwacher Brune erklärt im Verkehrsausschuss, warum er neue Schilder und Regeln aufstellen musste. Manche Stadträte und Anwohner fühlen sich übergangen.
In manchen Straßen der Alten Karlstadter Siedlung ist das Parken auf dem Gehsteig nun ausdrücklich erlaubt. In anderen gilt seit Februar ein Halteverbot.
Foto: Markus Rill | In manchen Straßen der Alten Karlstadter Siedlung ist das Parken auf dem Gehsteig nun ausdrücklich erlaubt. In anderen gilt seit Februar ein Halteverbot.

Wer Strafzettel verteilt und Verbotsschilder aufstellt, ist selten beliebt. Kai-Uwe Brune, Leiter der Abteilung Verkehrsüberwachung und Straßenverkehrsrecht in der Karlstadter Stadtverwaltung, stellte deshalb in der Sitzung des Verkehrsausschusses der Stadt gleich am Anfang mal klar: "Ich finde Verkehrsschilder nicht so schön, dass ich damit meine Wohnung dekoriere." Aber manchmal seien sie eben nötig – so wie in der Karlstadter Alten Siedlung.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat