Sendelbach

Hilfe für die Ukraine: Die Sendelbacherin Waltraud Steppert kreierte Stoffkunst mit der Nähmaschine

Sie saß unzählige Stunden an der Nähmaschine: Die 81-jährige Waltraud Steppert aus Sendelbach erzielte mit dem Verkauf von selbst genähten Stoffherzen über 1000 Euro für die Ukraine-Hilfe.
Foto: Gabi Nätscher | Sie saß unzählige Stunden an der Nähmaschine: Die 81-jährige Waltraud Steppert aus Sendelbach erzielte mit dem Verkauf von selbst genähten Stoffherzen über 1000 Euro für die Ukraine-Hilfe.

In nur elf Tagen hat Waltraud Steppert aus Sendelbach mit dem Verkauf von kleinen, selbst genähten Stoffherzen genau 1071 Euro verdient und für die Ukraine gespendet. Am 15. März hat sie losgelegt mit 200 Stück. Am 26. März war der letzte Verkaufstag und die respektable Summe erreicht. "Meine genähten Stoffherzen sind zu einer wahren, netten Verbundenheit zu diesen leidgeprüften Menschen der Ukraine geworden", sagt die gelernte Schneiderin. Ihr liegt es nun sehr am Herzen, sich bei den Käufern und Spendern – denn fast jeder gab mehr als die veranschlagten drei Euro – zu bedanken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!