Gemünden

In drei Jahren Deutsch gelernt: Syrerin besteht Abitur

Boshra Ottoman aus Syrien kam vor drei Jahren nach Gemünden, ohne ein Wort Deutsch zu sprechen. Deutschland erlebt sie als Befreiung von den Zwängen ihrer Heimat.
Die Syrerin Boshra Ottoman hat nach drei Jahren in Deutschland ihr Abitur an der Gemündener Florentini-Schule geschafft.
Foto: Björn Kohlhepp | Die Syrerin Boshra Ottoman hat nach drei Jahren in Deutschland ihr Abitur an der Gemündener Florentini-Schule geschafft.

Boshra Ottoman ist eine selbstbewusste junge Frau. Dazu hat sie auch allen Grund. Vor drei Jahren kam sie aus Syrien nach Deutschland, ohne ein Wort Deutsch zu sprechen. Jetzt hat sie an der Theodosius-Florentini-Schule in Gemünden (Lkr. Main-Spessart), dem früheren Mädchenbildungswerk, ihr Abitur gemacht. Unter anderem musste sie dafür im Fach Deutsch ein Gedicht analysieren. Die 20-Jährige bekam keinen Bonus bei der Benotung, nur weil sie erst seit Kurzem die Sprache beherrscht. Andererseits ist sie so ehrgeizig, dass sie ihren Abischnitt nicht in der Zeitung lesen möchte, weil er aus ihrer Sicht nicht ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung