Irrwitzige Komödie mit Wiedererkennungswert

Volltreffer: Die „Gaukler“ haben nach der Premiere ihrer Komödie „Doktor Jekyll und Fräulein Hyde“ allen Grund zum Strahlen.
Foto: Rita Gress | Volltreffer: Die „Gaukler“ haben nach der Premiere ihrer Komödie „Doktor Jekyll und Fräulein Hyde“ allen Grund zum Strahlen.

Mit der Premiere der Gruselkomödie „Doktor Jekyll und Fräulein Hyde“ läutete das Schauspielensemble „Gaukler“ am Freitag sein 20. Jubiläumsjahr ein und brachte einen ausverkauften Mehlingskeller aus dem Häuschen. Lacher und Applaus wechselten sich ab. Das sechsköpfige Team von Gruppe eins gab den Zweiakter aus einem Guss. Kein Patzer, kein Versprecher, nur pralle Lust auf die Bretter. Im Publikum fieberten die Schauspieler von Gruppe zwei mit; ihre Premiere folgt am 7. November. Matthias Hahn, Regisseur und Autor der Komödie, wirkte ruhig. Es ist seine siebte Produktion mit den ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung