Burgsinn

IT der Verwaltung: Verbund mit VG Gemünden im Gespräch

Datenschutz und Informationssicherheit machen auch vor der VG Burgsinn nicht halt, sagte Michael Schnall. So bilden die Datenschutzgrundverordnung, das Bayerische E-Government-Gesetz und das Online-Zugangsgesetz den Rahmen für den Handlungsbedarf im IT-Bereich. Nachdem diese Forderung in allen Verwaltungseinheiten besteht, erhoffte man sich eine zentrale Lösung beim Landratsamt. Die Kreisbehörde lehnte jedoch diesen Wunsch ab, sodass eigene Lösungen gefunden werden müssen. Nach übereinstimmender Auffassung der kommunalen Verwaltungsleiter scheidet eine hausinterne Lösung wegen der fachlichen Voraussetzungen und wegen des zeitlichen Umfangs aus, sodass nur ein beauftragtes externes Büro für die umfangreichen Aufgaben in Frage kommt.

Als Ergebnis der umfangreichen Vorgespräche zeichnet sich ein Verbund mit der VG Gemünden und der Stadt Rieneck ab. Der Kostenrahmen wird sich für die erforderlichen Grundleistungen wie Konzepterstellung, Auditierung technischer und organisatorischer Maßnahmen auf einmalig 15 000 Euro belaufen und laufende Kosten von monatlich rund 1000 Euro nach sich ziehen. In Aussicht gestellte Förderbeträge könnten sich kostenmindernd auswirken, führte Geschäftsleiter Schnall aus. Vorgespräche mit der Regierung von Unterfranken spiegelten Zuversicht, dass das Datenschutzkonzept als auch das Informationssicherheitskonzept mit einer Festpreisförderung von 85 Prozent und maximal 90 000 Euro für die drei beteiligten Verwaltungseinheiten unterstützt werden könnte.

Um die angestoßenen Prozesse weiterführen zu können, handelte die Versammlung zielorientiert mit einem einmütigen Beschluss: Die Aufgaben in den Bereichen Datenschutz und Informationssicherheit werden zunächst auf fünf Jahre an einen externen Dienstleister vergeben, ein solches Konzept ist aufzustellen und dieses anschließend kontinuierlich im Rahmen des Möglichen umzusetzen. Der Gemeinschaftsvorsitzende wird ermächtigt, die Umsetzung des Kooperationsprojekts über eine interkommunale Zusammenarbeit vorzunehmen, eine entsprechende Vereinbarung zu schließen, einen geeigneten Kostenverteilungsplan zu entwickeln, Förderungen zu beantragen und die Dienstleistungen an den wirtschaftlichsten Bieter zu vergeben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Burgsinn
  • Datenschutz
  • Datenschutz-Grundverordnung
  • Datenschutzkonzepte
  • Dienstleister
  • Kostenrahmen
  • Regierung von Unterfranken
  • Wirtschaftsbranche Informationstechnologie
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!