Retzstadt

Jürgen Winkler führt jetzt das Kommunalunternehmen

Das Retzstadter Kommunalunternehmen hat einen neuen Vorstand: Jürgen Winkler löst den bisherigen Vorstand Wolfgang Pfister (rechts)  ab.
Foto: Ernst Schneider | Das Retzstadter Kommunalunternehmen hat einen neuen Vorstand: Jürgen Winkler löst den bisherigen Vorstand Wolfgang Pfister (rechts)  ab.

Das im Jahre 2005 gegründete Kommunalunternehmen Retzstadt hat mit Gemeinderat Jürgen Winkler einen neuen Vorstand. Bürgermeister Karl Gerhard erläuterte, dass Winklers Vorgänger Wolfgang Pfister zwölf Jahre als Vorstand tätig war. Da er seit zwei Jahren geschäftsführender Beamter der Verwaltungsgemeinschaft Zellingen ist, habe er nun sein Amt abgegeben.

Pfister sagte, dass ihm trotz der vermehrten Arbeit die Tätigkeit Spaß gemacht habe, wünschte seinem Nachfolger "eine glückliche Hand" bei seiner neuen Aufgabe und übergab ihm als Geschenk ein Praxis-Handbuch für Kommunalunternehmen. Jürgen Winkler selbst dankte für das Vertrauen, welches ihm mit der Berufung als Vorstand entgegengebracht wurde.

Gemäß Hinweis des Kommunalen Prüfungsverbandes wurde ohne Gegenstimmen die bestehende Unternehmenssatzung für das Kommunalunternehmen Retzstadt geändert. Die Neufassung erhält nun den Wortlaut: "Der Vorstand besteht aus einem Mitglied und seinem Stellvertreter".

Im weiteren Sitzungsverlauf befasste sich das Ratsgremium mit der Durchführung, beziehungsweise Fortführung der schulbezogenen Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit dem 1995 gegründeten Verein "Erleben, Arbeiten, Lernen e.V (EAL e. V.)".  Der Verein unterstützt junge Menschen und hat als besonderes Ziel die Integration gefährdeter und entwurzelter junger Menschen.

Vereinbarung beschlossen

Zum einen soll die Laufzeit der bereits seit einigen Jahren bestehenden Vereinbarung über die Zusammenarbeit auf Dauer mit jährlichem Kündigungsrecht versehen werden. Zum anderen sollten die Personalkosten mit einem jährlichen Anpassungs- und Erhöhungssatz um fünf Prozent versehen werden. Die Rat beschloss die Vereinbarung einstimmig, legte aber fest, dass entgegen der jährlichen fünfprozentigen Anpassung der Personalkosten die tarifliche Steigerung gemäß des kommunalen Arbeitgeberverbandes berücksichtigt wird. Diese Vereinbarung tritt zum 1. September 2021 in Kraft.

Abschließend gab Bürgermeister Karl Gerhard bekannt, dass zum 7. Januar die Baugenehmigung für die 17 Wohnungen und den Dorfladen vorliegen würde. Der Bürgermeister rechnet mit dem Baubeginn im Frühjahr dieses Jahres. Als Nächstes müsse nun die Vereinbarung mit dem Amt für Ländliche Entwicklung bezüglich der finanziellen Zuwendungen und der Vertrag mit dem Bauträger, sowie dem Betreiber des Dorfladens auf den Weg gebracht werden.

Linksabbiegespur

Weiterhin teilte der Bürgermeister mit, dass seit 14. Januar der Genehmigungsbescheid der Regierung von Unterfranken bezüglich des Errichtens einer Linksabbiegespur auf der MSP 7 vorliege. Durch diese Abbiegespur soll von Retzbach kommend am Ortseingang Retzstadt die Anbindung zum Baugebiet "Am Hönig" erfolgen.

Somit könne man mit den Ausschreibungen beginnen. Die Ausschreibeergebnisse müssen bis 1. Mai dieses Jahres bei der Regierung vorliegen. Erst dann würde der finanzielle Zuwendungsbescheid ergehen. Der Bürgermeister rechnet mit einer Förderung von etwa 60 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Baubeginn könnte hiernach der Juni/Juli dieses Jahres sein.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Retzstadt
Ernst Schneider
Arbeitgeberverbände
Baugebiete
Beamte
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Jugendsozialarbeit
Jürgen Winkler
Karl Gerhard
Kosten
Personalkosten
Regierung von Unterfranken
Regierungen und Regierungseinrichtungen
Stadträte und Gemeinderäte
Tarife (Löhne und Einkommen)
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!