Karlstadt

MP+Karlstadt: Ein Kilo Marihuana bei Hausdurchsuchung gefunden

Eigentlich kam die Polizei aus einem anderen Grund zu Besuch.
Zunächst war der Polizei in Karlstadt eine geringe Menge Marihuana in die Hände gefallen. Das führte zu einer Hausdurchsuchung. (Symbolfoto)
Foto: Daniel Karmann | Zunächst war der Polizei in Karlstadt eine geringe Menge Marihuana in die Hände gefallen. Das führte zu einer Hausdurchsuchung. (Symbolfoto)

Am Freitagnachmittag haben Beamte der Karlstadter Polizei in einem Wohnhaus im Stadtgebiet mehr als ein Kilogramm Marihuana sichergestellt. Gegen zwei Bewohner des Anwesens wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des Rauschgifthandels eingeleitet. Wie die Polizei mitteilt, führte gegen 14 Uhr eine Streifenbesatzung eine Aufenthaltsermittlung durch. Die Beamten mussten überprüfen, ob einer der Beschuldigten noch an einer bestimmten Anschrift wohnt. Hierbei entdeckten sie in einem Wohnraum zunächst eine geringe Menge Marihuana.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat