Karlstadt

MP+Karlstadt: Engagierte Debatte um Lastenräder

Dem Beschluss ging im Stadtrat eine ausführliche Diskussion voran. Den Sinn der Verkehrswende bezweifelt keiner. Es ging aber um das "Wie".
Schon Ende Mai wurde vor dem Rathaus ein Lastenrad begutachtet. Von links Uli Heck von der Stadtverwaltung, Radhändler Volker Rosenberger und Bürgermeister  Michael Hombach
Foto: Laura Körber | Schon Ende Mai wurde vor dem Rathaus ein Lastenrad begutachtet. Von links Uli Heck von der Stadtverwaltung, Radhändler Volker Rosenberger und Bürgermeister  Michael Hombach

Am Ende waren es in der Karlstadter Stadtratssitzung 15 Stimmen für und vier gegen die Anschaffung von vier E-Lastenrädern zu Preis von insgesamt 22 000 Euro. Bis zu dieser Abstimmung wurde das Thema kontrovers diskutiert.Die Grünen hatten die Beschaffung im Zusammenspiel mit der "Initiative Freies Lastenrad Main-Spessart" beantragt. Über das Budget der ILE Main-Werntal hat die Stadtverwaltung daraufhin eine Förderung beantragt, die in Höhe von 10 000 Euro zugesagt wurde. Die Stadt hat damit "nur" noch 12 000 Euro zu tragen.

Weiterlesen mit MP+