Karlstadt

MP+Karlstadter Ministranten setzen Zeichen gegen Vatikan

Die Weigerung der offiziellen katholischen Kirche, gleichgeschlechtliche Paare zu segnen, stößt auf Unverständnis. "Alle Menschen sind von Gott gewollt und geliebt."
'Wir sind bunt! Wir setzen ein Zeichen!“ Hier verpassen der ehemalige Oberministrant Florian Spies und Oberministrantin Helena Diel mit Sprühkreide dem Gehsteig den Schriftzug 'love'.
Foto: Karlheinz Haase | "Wir sind bunt! Wir setzen ein Zeichen!“ Hier verpassen der ehemalige Oberministrant Florian Spies und Oberministrantin Helena Diel mit Sprühkreide dem Gehsteig den Schriftzug "love".

Klare Unterstützung findet eine Aktion der Karlstadter Ministranten, mit der sich diese dafür einsetzen, dass in der katholischen Kirche auch offiziell gleichgeschlechtliche Paare gesegnet werden dürfen. Auch Landrätin Sabine Sitter, Bürgermeister Michael Hombach sowie die beiden Pfarrer Simon Mayer und Matthias Hörning haben unterschrieben.  Hauptinitiatorin ist Helena Diel (19). "Vor ungefähr eineinhalb Wochen kam bei uns zu Hause am Esstisch das Gespräch auf dieses Thema", berichtet die Oberministrantin.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat