Marktheidenfeld

Kein einziger Biker war zu schnell

Beamte der Polizeiinspektion Marktheidenfeld führten am Sonntag zusammen mit zwei Beamten der Motorradstaffel der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried die erste Motorradkontrollaktion in diesem Jahr durch.

Die Kontrolle ist Teil des Kradkonzepts 2020 „Es liegt an Dir…“ des Polizeipräsidiums Unterfranken, das im Rahmen des bayernweiten Verkehrssicherheitskonzepts 2020 - „Bayern mobil - sicher ans Ziel“ die Anzahl der Verkehrstoten vor allem auf Landstraßen senken soll.

Ideales "Bikerwetter"

Das ideale „Bikerwetter“ am Sonntag nutzten viele Kradfahrer zu einer Ausfahrt. Entsprechend hoch waren daher auch die Kontrollzahlen. Insgesamt wurden in der Zeit von 9.30 bis 16 Uhr 175 Biker, übrigens fast alle im fortgeschrittenen Alter zwischen 40 und 70 Jahren, kontrolliert.

Bei zwei der vier im Wechsel besetzten Kontrollstellen am Torhaus Aurora, im Hafenlohrtal, zwischen Zimmern und Marktheidenfeld sowie zwischen Hasloch und Kreuzwertheim wurde auch die Laserpistole eingesetzt. Dass jedoch kein einziges Motorrad mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt wurde, lag wohl auch an der Tatsache, dass die Biker bereits deutlich vor den Kontrollstellen von anderen Verkehrsteilnehmern per Lichthupe und Handzeichen gewarnt wurden, heißt es in der Mitteilung.

Somit waren es neun Autofahrer, die wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen um bis zu 37 km/h beanstandet werden mussten.

Die kontrollierten Motorräder waren nahezu alle in einem technisch guten Zustand. Lediglich an fünf Krädern waren Veränderungen vorgenommen worden, die die Betriebserlaubnis zum Erlöschen brachten. Daneben musste ein Bike wegen ungenügenden Reifenprofils angezeigt werden. Ansonsten wurden nur vereinzelt geringe sonstige Mängel festgestellt.

Neben der Kontrolle wurde natürlich über die eine oder andere Vorschrift diskutiert, und die Beamten nutzten die Gelegenheit auch, um auf die besonderen Gefahren im Zusammenhang mit dem Motorradfahren hinzuweisen und den einen oder anderen Tipp mit auf die Strecke zu geben. Sie verteilten auch entsprechendes Infomaterial. Darüber hinaus wurde mit den Fahrern in lockerer Art und Weise über erfreuliche oder auch weniger erfreuliche Erlebnisse im Verlaufe des Bikerlebens diskutiert.

Angenehme Abwechslung

Mit dem Wünschen für eine unfallfreie Fahrt wurden die Kontrollierten dann wieder auf die Strecke geschickt. Auch aufgrund der Rückmeldungen der eingesetzten Beamten, für die es eine angenehme Abwechslung zum normalen Dienstbetrieb war, ging gegen 16 Uhr ein entspannter „Diensttag“ zu Ende.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Bischbrunn
  • Hafenlohr
  • Hasloch
  • Hafenlohrtal
  • Motorradfahren
  • Polizeiinspektionen
  • Polizeipräsidien
  • Senioren
  • Unfallfreiheit
  • Verkehrspolizeiinspektionen
  • Verkehrsteilnehmer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!