Neubrunn

Kein "Tempo 30" für die Abkürzungstangente nach Wenkheim

In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat den Antrag auf Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundenkilometer für den Triebsweg und den Hagweg in Neubrunn abgelehnt.

Der Antragsteller hatte die beantragte Geschwindigkeitsbegrenzung damit begründet, dass der fließende Verkehr mit Ziel Wenkheim teilweise über die Straßenverbindung Triebsweg, Hagweg, Sportplatzsteige und auch einem gesperrten Feldweg fährt. Dieser Durchgangsverkehr mit 50 Stundenkilometern stelle angesichts teilweiser unübersichtlicher Stellen, dem gegebenen Gefälle eine Gefährdung dar.

Messgerät wird die Situation erfassen

Nach langer Diskussion beschloss der Gemeinderat, den Antrag abzulehnen, da es seiner Meinung nach es unwahrscheinlich sei, dass die bergauffahrenden Fahrzeuge durch die Recht-vor-Links-Regelung 50 Stundenkilometer erreichen. Und auch im Hagweg können normalerweise durch die dort parkenden Autos keine 50 Stundenkilometer gefahren werden. Der Gemeinderat sprach sich aber dafür aus, das gemeindliche Messgerät in beiden Straßen aufzustellen und so die Situation zu überprüfen.

Der Tennisclub Neubrunn hat an die Gemeinde einen Antrag auf Bezuschussung der Kosten für eine Löschwasserzisterne gestellt. Diese Sanierung wurde seitens der Behörden als Bauauflage gefordert. Nachdem die alte Zisterne nicht mehr zu sanieren war, musste eine neue Zisterne beschafft werden.

Die Kosten für die Erneuerung beliefen sich auf gut 30 000 Euro. Da die gemeindliche Freiwillige Feuerwehr bei einem Brand im Wald oder auf dem Zeltplatz auch einen Nutzen dieser Zisterne hat, beschloss der Gemeinderat die Erneuerung der Löschwasserzisterne mit 5000 Euro zu bezuschussen.

Bei der Gemeinde wurde eine Bauvoranfrage zur Errichtung eines Wohnhauses auf Flurnummer 3254 der Gemarkung Böttigheim eingereicht. Der geplante Bautyp fügt sich in die Umgebungsbebauung ein. Daher befürwortet der Gemeinderat die Bebauung des Grundstücks.

In seiner vorherigen Sitzung hatte der Gemeinderat entschieden, an der Bündelausschreibung zur Strombeschaffung teilzunehmen. Unklar war bisher noch, welche Stromart ausgeschrieben werden soll. Aufgrund der knappen Finanzlage der Gemeinde beschloss der Gemeinderat, die Kubus Kommunalverwaltung und Service GmbH zu beauftragen, für Neubrunn den Normalstrom mit Ökoanteil auszuschreiben.

Anzeige wegen illegaler Müllablagerung am Zeltplatz

Es wurde festgestellt, dass am Zeltplatz in Neubrunn vermehrt unerlaubtes Material abgelagert wird. Der Gemeinderat sprach sich dafür aus, Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten.

Abschließend gab Bürgermeister Heiko Menig bekannt, dass beim Regionalbudget insgesamt 31 Projekte eingereicht wurden. Die von Neubrunn eingereichten Projekte "Bänke und Sonnenschutz auf den Wanderwegen", die "Gestaltung der Freifläche am Südtor" und vom Heimat und Kulturverein das "Gebäude für das Museum" werden mit insgesamt knapp 30 000 Euro bezuschusst.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Neubrunn
Andrea Kemmer
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Geschwindigkeitsbeschränkungen
Heiko Menig
Kommunalverwaltungen
Kulturverein
Messgeräte
Sanierung und Renovierung
Stadträte und Gemeinderäte
Tempolimit
Tennisclub Neubrunn
Verkehr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!