Frammersbach

Keine Grabmale aus ausbeuterischer Kinderarbeit

In der Sitzung des Framersbacher Marktgemeinderates sind noch weitere Punkte besprochen worden. Hier die Wesentlichsten:

Gegen Kinderarbeit: In die Änderung der Friedhofssatzung aufgrund der neuen Urnengräber in Habichsthal wurde aufgenommen, dass Grabmale aus ausbeuterischer Kinderarbeit verboten sind. Die Urnengräber sind laut Bürgermeister Christian Holzemer Freitag voriger Woche wegen Corona nur im kleinen Kreis gesegnet worden.

Volkstrauertag: Ebenfalls wegen der Pandemie wird es kein öffentliches Gedenken geben.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Frammersbach
Gräber
Kinderarbeit
Totengedenken
Öffentlichkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!