Neustadt am Main

Keine Zustimmung für neue Pferdestall-Pläne

Nach wie vor ist die Bürgerinitiative gegen die neue Planung für einen Teil einer Reitanlage auf dem Michaelsberg und hält an ihrem Bürgerbegehren fest.
Foto: Jochen Kümmel | Nach wie vor ist die Bürgerinitiative gegen die neue Planung für einen Teil einer Reitanlage auf dem Michaelsberg und hält an ihrem Bürgerbegehren fest.

Trotz einer neuen, abgespeckten Planung für einen Teil der Reitanlage auf dem Michaelsberg in Neustadt findet das Vorhaben bei den Vertretern der Bürgerinitiative (BI) "Erhaltet den Michaelsberg" nach wie vor keinen Zuspruch. Sie lehnen weiterhin dort eine Bebauung ab und halten trotz des geplanten Ratsentscheids an ihrem Bürgerbegehren fest.Wie berichtet, sieht eine vorige Woche in der Gemeinderatssitzung vorgestellte Planung auf dem Michaelsberg neben dem Friedhof zwei Weideschutzhütten auf einer Grünfläche vor, wo bei Bedarf acht bis zwölf Pferde, beispielsweise bei der Aufzucht oder in Quarantäne, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!