Thüngen

Klagen über Parksituation in der Straße "Am Wendelsberg"

Fast 40 000 Euro spart die Marktgemeinde Thüngen bei der Vergabe des Gewerks für Außenputz- und Malerarbeiten bei der Grundschule. Statt der veranschlagten 121 000 müssen nur 83 000 ausgegeben werden. Den Zuschlag erhielt die Firma Brückl aus Würzburg. Für die Schadensbehebung infolge eines Wasserrohrbruchs Anfang Dezember "Am Sonnenhang" muss die Gemeinde 7300 Euro an die ausführende Firma Energieversorgung Lohr-Karlstadt erstatten. Der Gemeinderat genehmigte diese Überweisung im Nachhinein. Für Auslagen für die Statikprüfung im Zuge der Grundschulsanierung stellte das Landratsamt Main-Spessart 5000 Euro in Rechnung.

Keine Einwände gab es gegen die Bauleitplanung der Nachbargemeinde Zellingen für das Gewerbegebiet "Retzbach II". Beim Bebauungsplan "Solarpark Stetten II" an der Staatsstraße nach Eußenheim versagte ein Gemeinderatsmitglied seine Zustimmung. Im Genehmigungsfreistellungsverfahren wird "Am Forstberg" ein Einfamilienhaus errichtet.

Befreiungen ausgesprochen

Für den Neubau am "Burgsteig" mussten Befreiungen vom Bebauungsplan ausgesprochen werden. Die Baugrenze wird hier durch das Wohnhaus um 3,85 Meter überschritten, der Carport ist außerhalb der Baugrenze und außerhalb der im Bebauungsplan vorgesehenen Garagen vorgesehen. Außerdem ist statt des vorgeschriebenen Sattel- oder Walmdachs ein Pultdach geplant. Weil im Umfeld bereits Bezugsfälle vorliegen, gab der Marktgemeinderat sein Einverständnis.

Statt des beantragten Zuschusses der "Thüngener Reyter" für die Anschaffung von 100 Mund-Nase-Masken in Höhe von 577 Euro gibt die Gemeinde einen einmaligen Betrag von 100 Euro. Mit Hinweis auf die vielfältigen Aktivitäten zugunsten des kulturellen Lebens in der Marktgemeinde hatte die Vorsitzende Nadja von Thüngen um Unterstützung gebeten, weil beispielsweise die traditionelle Pferdesegnung am vergangenen Kirchweihsamstag wegen der Hygienevorschriften im Zuge der Coronapandemie nur mit Mund-Nasenschutz durchgeführt werden konnte.

Handlungsbedarf sehen der Bürgermeister Lorenz Strifsky und eine Reihe von Gemeinderäten bei der Parksituation in der Straße "Am Wendelsberg". Ein Fuhrunternehmer in unmittelbarer Nähe zum Kindergarten kann beispielsweise mit seinem Lastzug wegen parkender Fahrzeuge oft nicht aus seinem Grundstück ausfahren. Andererseits ist hier das Parken bei entsprechendem Abstand zur Einmündung der Schulstraße erlaubt. Als erste Abhilfe hat Strifsky an dieser Stelle ein mobiles Parkverbotschild mit zeitlicher Beschränkung von 16.30 bis 7 Uhr aufstellen lassen, weil die Ein- und Ausfahrten meistens in den Abend- oder Nachtstunden erfolgen.

Einfahrten freihalten

Weil aber auch andere Anwohner "Am Wendelsberg" über parkende Autos klagen, oft gegenüber den Ausfahrten, wollen sich Verwaltung und Gemeinderat zeitnah generell mit diesem Problem befassen. Grundsätzlich gilt allerdings der Grundsatz, dass Einfahrten, auch gegenüber, freigehalten werden müssen, betonte der Bürgermeister.

Strifsky teilte dem Gemeinderat mit, dass er in einem Gespräch mit dem Staatlichen Bauamt Würzburg gemeinsam mit seinem Stellvertreter Wolfgang Heß eine Überplanung der Staatsstraße nach Retzbach gefordert habe. Dabei soll auch der lange geforderte Radweg mit berücksichtigt werden. Das Amt habe dem zugestimmt, und auch Landrätin Sabine Sitter habe ihre Unterstützung zugesagt. Wegen der Coronakrise fällt auch der Matthiasmarkt im Frühjahr aus, informierte der Bürgermeister. Strifsky sicherte betroffenen Bürgern seine Unterstützung bei der Registrierung zum Impfen und bei der Fahrt nach Lohr zu.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Thüngen
Günter Roth
Baubehörden
Bauleitplanung
Bebauungspläne
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Energieversorgung Lohr-Karlstadt
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Garagen
Lorenz Strifsky
Marktgemeinden
Sabine Sitter
Stadträte und Gemeinderäte
Wolfgang Heß
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!