Gemünden

Kleiner und anders: Wie Feste in Coronazeiten stattfinden

Lohrer Spessartfestwoche, Marktheidenfelder Laurenzi-Messe oder das Kirchweih- und Heimatfest in Gemünden fallen heuer aus. Doch es gibt Pläne für Alternativveranstaltungen.
Ein Prosit mit dem Festbier: Auch wenn die großen Volksfeste im Landkreis in diesem Jahr abgesagt worden sind, so wird es doch Alternativveranstaltungen geben.
Ein Prosit mit dem Festbier: Auch wenn die großen Volksfeste im Landkreis in diesem Jahr abgesagt worden sind, so wird es doch Alternativveranstaltungen geben. Foto: Roland Pleier
Zahlreiche Feste dürfen in Coronazeiten nicht stattfinden. Weil sich das Virus in Menschenansammlung besonders gut zu verbreiten scheint, hat die Bayerische Staatsregierung die Ausrichtung von Großveranstaltung bis Ende Oktober untersagt. Mit der Folge, dass Lohrer Spessartfestwoche, Marktheidenfelder Laurenzi-Messe sowie das Kirchweih- und Heimatfest in Gemünden in diesem Sommer ausfallen. Allerdings gibt es Pläne für Alternativen, wie die Menschen in der Region feiern können.