Karlstadt

Kommentar: Wertschätzung fürs Beisammensein ist gewachsen

Aus den Erfahrungen der vergangenen Tage lässt sich auch Positives ziehen.
Hatte das härteste Weihnachten der Nachkriegszeit angekündigt:  Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.
Foto: Federico Gambarini | Hatte das härteste Weihnachten der Nachkriegszeit angekündigt:  Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

Auf dem verbalen Ausrutscher von Armin Laschet mit den härtesten Weihnachten der Nachkriegszeit muss man nun nicht herumreiten. Das haben Satiriker schon zur Genüge getan. Wohl aber dürfen wir uns zurückerinnern an die Angst vieler Politiker, den Menschen an diesen "wichtigsten Tagen des Jahres"  zu viel zuzumuten. Es könnte ja Wählerstimmen kosten.    Die Umfrage zu Weihnachten ist nicht repräsentativ. Aber sie und weitere Gespräche haben gezeigt, dass viele die Beschränkungen an Weihnachten nicht schlimm fanden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!