Lohr

Kunst direkt erleben in schwierigen Zeiten

Cornelia Krug-Stührenberg vor einem ihrer Gemälde in der Alten Turnhalle mit dem Steinbacher Künstler Hartwig Kolb, der ein Objekt der Gastkünstlerin Georgia Templiner vorstellt.
Foto: Wolfgang Weismantel | Cornelia Krug-Stührenberg vor einem ihrer Gemälde in der Alten Turnhalle mit dem Steinbacher Künstler Hartwig Kolb, der ein Objekt der Gastkünstlerin Georgia Templiner vorstellt.

Sehr ruhig begann am Samstag die 32. Jahresausstellung der Künstlergruppe SpessART in der Alten Turnhalle in Lohr. Das Motto "Augenlust statt Corona-Frust" lockte zahlreiche Gäste an. Es durften aber nur jeweils zehn Personen unter Beachtung der Hygienevorschriften die Kunstwerke anschauen. Viele Besucher bedauerten, dass sie nicht wie gewohnt spontan mit allen beteiligten Künstlern ins Gespräch kommen konnten.

Um für die ausgefallene Vernissage zumindest einen kleinen Ausgleich anzubieten, fanden am Sonntag in den Nachmittag hinein wechselnde Führungen von vier beteiligten Künstlern statt. Auch die diesjährige Gastkünstlerin Georgia Templiner war anwesend. Die in Irland lebende Lohrer Künstlerin Bettina Seitz konnte dagegen nicht persönlich teilnehmen und hatte ihre Skulpturen per Post geschickt.

Die sehr positiv aufgenommenen Begegnungen in kleinen Gruppen konnten nicht die geplante Eröffnungsveranstaltung mit Musik des Duos Les Philous, die gewohnte Einführung zu den ausgestellten Werken und ein lockeres Zusammentreffen mit den Künstlern ersetzen. Trotzdem war die Gruppe SpessArt erleichtert, dass nach einer langen Zeit der Unsicherheit, ob überhaupt in diesem Jahr eine Ausstellung stattfinden würde, die Exponate präsentiert werden konnten.

Ablenkung während der Pandemie

Mit Blick auf die Führungen durch die Alte Turnhalle betonte Roland Schaller: "Es ist uns sehr wichtig, den persönlichen Kontakt mit unseren Gästen zu pflegen, gerade in dieser schwierigen Zeit." Eine Besucherin fand es sehr schön, sich von den Bildern inspirieren und ablenken zu lassen, weil so viele andere Kulturveranstaltungen in den vergangenen Monaten ausgefallen seien.

"Wenn einzelne Bilder oder Objekte bei einem Rundgang von einem Künstler vorgestellt werden, kann man sie viel intensiver auf sich einwirken lassen", bemerkte ein weiterer Gast. Genau das war die Absicht beim gemeinsamen Blick auf verschiedene Bilder und Skulpturen, die verstörend, inspirierend oder humorvoll von den Betrachtern wahrgenommen werden. Je nach der Thematik oder Darstellungstechnik vermitteln sie beispielsweise Schönheit und Energie der Natur, die Beziehung von Mensch und Tier, den ironischen Blick auf das Alltagsleben mit seinen aktuellen Problemen, aber ebenso die Suche nach Nähe oder die Erfahrung von Distanz zu anderen Menschen.

Raus aus dem Elfenbeinturm

Auch die Künstler empfanden es als sehr positiv, sich bei den Führungen mit den Gästen über ihre Werke austauschen zu können. So konnten sie darstellen, was sie über Wochen und Monate abgeschirmt "in ihrem Elfenbeinturm Atelier" geschaffen hatten, wie Hartwig Kolb dies formulierte. Gleichzeitig legte er Wert darauf, vor seinen Kunstwerken zu erläutern, was ihn bei dem kreativen Prozess bewegt hatte.

Bei den Runden durch die Ausstellung erfuhren die Kunstfreunde auch allerhand über die Techniken der Gestaltung und die Materialien. Für Udo Breitenbach war es eine positive Erfahrung, den Besuchern direkt zu vermitteln, was die Intention eines bestimmten Kunstwerks ist. Cornelia Krug-Stührenberg empfand es als sehr anregend, sich gemeinsam mit den Besuchern den Werken im offenen Austausch zu nähern.

Die 32. Jahresausstellung der Künstlergruppe SpessArt in Lohr findet bis zum 8. November in der Alten Turnhalle statt. Sie ist mittwochs bis freitags von 14 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 12 bis 17 Uhr zu sehen. Am Donnerstag, 29. Oktober, ist sie allerdings geschlossen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lohr
Exponate
Kulturveranstaltungen
Roland Schaller
Vernissagen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!