Aura im Sinngrund

Kupferdiebe ohne Diebesgut

Kupferdiebe haben bei einem unvollendeten Raubzug am Auraer Hochbehälter erhebliche Schäden hinterlassen. Der Gemeinderat begutachtete den Schaden bei einem Ortstermin.
Foto: Roland Bauernschubert | Kupferdiebe haben bei einem unvollendeten Raubzug am Auraer Hochbehälter erhebliche Schäden hinterlassen. Der Gemeinderat begutachtete den Schaden bei einem Ortstermin.

Eine Diebesbande war in der Nacht auf den 4. Mai in das Gelände des Auraer Hochbehälters eingestiegen, um dort das Kupferdach des Gebäudes zu stehlen. Nach Mitteilung dieser Redaktion vom 6. Mai wurden sie mittlerweile von der Polizei gefasst. Mitgenommen haben die Diebe nichts, aber dem Anschein nach das komplette Dach zerstört.Rundherum haben die Diebe alle auf dem Dach verlegten Kupferbahnen der Länge nach eingeritzt, um sie leichter entfernen, aufzurollen und abtransportieren zu können.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!