Karlstadt

Landkreis bekommt Teil der zurückgezahlten Förderung gutgeschrieben

Das ehemalige Krankenhaus in Karlstadt ist seit Oktober ein Gesundheitszentrum. Die Rückzahlung von früheren Fördermitteln beschäftigt Regierung und Landkreis noch eine Weile.
Das ehemalige Krankenhaus Karlstadt, hier ein Archivbild von 2018, ist inzwischen zum Gesundheitszentrum umgebaut worden.
Foto: Karlheinz Haase | Das ehemalige Krankenhaus Karlstadt, hier ein Archivbild von 2018, ist inzwischen zum Gesundheitszentrum umgebaut worden.

Von der erfolgten Rückzahlung der Fördermittel für das frühere Karlstadter Krankenhaus bekommt der Landkreis Main-Spessart ein wenig Geld zurück. Konkret geht es um nicht ganz 18 000 Euro von etwa einer Million Euro, die der Landkreis zuvor gezahlt hatte. Die Rückzahlung war angefallen, weil das Krankenhaus schloss, bevor die sogenannte Zweckbindungsfrist von Zuschüssen abgelaufen war, die für die Sanierung und Modernisierung des Krankenhauses genutzt worden waren. Inzwischen hat der Landkreis das Gebäude verkauft.Am 29.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!