Fellen

Leserforum: Den Wald als Lebensraum nicht vernachlässigen

Auch ich möchte dem Forstbetrieb Burgsinn zu dem Ergebnis der Eichensubmission gratulieren. Bedanken möchte ich mich auch bei unseren Vorgängern, den vielen Forstleuten, Jägern und Wilddieben, die bei der Begründung und Pflege der Eichenbestände mitgewirkt haben.Aus Sicht der Forstwirtschaft ist die Entnahme der abgängigen Eichen kein nennenswerter Eingriff in den Gemeindewald. Um die knapp 300 Festmeter Eichenstämme zur Submission auflegen zu können, müssen circa 600 Festmeter Eichen gefällt werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!