Gräfendorf

Leserforum: Die Würde des Menschen ist unantastbar

Der Leserbrief von Andrea Stumpf kann so nicht stehen bleiben. Sie verbreitet ein Gedankengut, das jedem modernen, demokratischen Rechtsstaat widerspricht.

In unserem Staatswesen ist jeder Mensch gleich viel Wert, 80-jährige Senioren ebenso, wie andere Menschen. Die unantastbare Würde eines jeden einzelnen Menschen steht in unserem Grundgesetz. Diese Unantastbarkeit schließt jeden Vergleich nach Zweckmäßigkeit, Nutzen oder nach Funktionalität des Menschseins aus.

Nutzen, Zweck und Funktion werden Dingen zugeordnet. Der Mensch aber ist kein Ding oder Sache. Er ist nicht austausch- oder auswechselbar, nützlich oder nutzlos wie es einzelne Personen oder gesellschaftliche Gruppen propagieren oder sogar haben möchten.

Wer Menschsein nur einem Nutzen, Zweck oder Funktion zuordnet, wer Menschen nach Nutzen, Zweck und Funktion, ob bewusst oder unbewusst, auch nur gedanklich aussondert, austauscht oder sein Sterben als nützlich für die anderen befürwortet, verzichtet auf Menschlichkeit. Solch ein Denken erfordert einen entschiedenen Widerspruch. Wehret den Anfängen!

Johannes Sitter
97782 Gräfendorf

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Gräfendorf
Demokratie
Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen
Menschenwürde
Rechtsstaatlichkeit
Senioren
Staatswesen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!