Gemünden

Lippert und Risser haben Disput wegen Nichtöffentlichkeit

Stadtrat Risser deutete öffentlich an, dass ein Thema bereits nichtöffentlich behandelt worden war, und zog so den Zorn von Gemündens Bürgermeister auf sich.
Das Rathaus in Gemünden. ( Symbolbild)
Foto: Michael Mahr | Das Rathaus in Gemünden. ( Symbolbild)

Keine Frage: Stadtrat Matthias Risser (CSU) weiß, wie er den Gemündener Bürgermeister Jürgen Lippert auf die Palme bringt. In der – öffentlichen – Stadtratssitzung am Montag reichte ihm dafür die Aussage: "Ich möchte meine Frage aus der nichtöffentlichen Sitzung wiederholen." Lippert, der nicht will, dass aus Sitzungen, die hinter verschlossenen Türen stattgefunden haben, etwas nach außen dringt, unterbrach ihn: "Das ist das letzte Mal, Herr Risser."Risser spielte die Unschuld und sagte, es werde im Stadtrat doch alles nichtöffenlich vorberaten. Lippert wurde laut und drohte dem Stadtrat mit einem Ordnungsgeld.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat