Lohr

Lohrer Plakatierungsverordnung gilt auch für den Papst

Der Papst musste umziehen: Das große Plakat musste wegen der Lohrer Plakatierungsverordnung von der Stadtmauer ans Pfarrhaus gehängt werden.
Foto: dehm | Der Papst musste umziehen: Das große Plakat musste wegen der Lohrer Plakatierungsverordnung von der Stadtmauer ans Pfarrhaus gehängt werden.

„So funktioniert es nicht“, sagte Eric Schürr (Bürgerverein) in der Stadtratssitzung am Mittwoch. Damit bezog er sich auf die im November 2015 vom Stadtrat mit 16:8 Stimmen beschlossene Plakatierungsverordnung und die damit verbundenen hohen Wellen, die das Thema in den letzten Tagen aufgrund einiger Äußerungen des Inhabers der Franziskushöhe, Hermann Joha, geschlagen hatte (wir berichteten). Es sei genau das eingetroffen, was der Bürgerverein damals befürchtet habe, so Schürr. Man habe eine Verordnung erlassen, ohne die Voraussetzungen zu schaffen, dass sie funktionieren könne; damit meinte er ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung