Karlstadt

Märchen an der Grundschule Karlstadt – zweisprachig  erzählt

Das Projekt "Erzählkunst macht Schule" geht in das vierte Jahr, erstmals werden die Geschichten in zwei Sprachen vorgetragen.
Die billingualen Erzählerinnen und der bilinguale Erzähler an der Grundschule Karlstadt
Foto: Jennifer Weidle | Die billingualen Erzählerinnen und der bilinguale Erzähler an der Grundschule Karlstadt

Der Zaun besteht aus Menschenknochen und aufgespießten Totenschädeln. Die Kinder halten den Atem an. "Igitt, ist ja eklig!", ruft ein Mädchen aus und verzieht das Gesicht. Zum Glück ist es nur ein Märchen, das Carola Graf und Aksana Brückner erzählen. Ein russisches Märchen mit dem Namen "Die schöne Wassilissa", erzählt auf Deutsch und Russisch. Die Kinder der Klasse 3a der Grundschule Karlstadt sitzen im Kreis, in der Mitte steht ein Szenario aus russischen Puppen. Eine Kerze brennt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung