Karlstadt

Mallorca und Corona: "Die Leute sind total verunsichert"

Exzessiv und ohne Abstand haben Touristen auf Mallorca gefeiert. Das ärgert vor allem die, die auf der Insel vom Tourismus leben, so wie das Ehepaar Amthor.
Hotelbetrieb unter Corona-Bedingungen: Der gebürtige Karlstadter Norbert Amthor betreibt zusammen mit seiner Frau Christiane ein Finca-Hotel auf Mallorca.
Hotelbetrieb unter Corona-Bedingungen: Der gebürtige Karlstadter Norbert Amthor betreibt zusammen mit seiner Frau Christiane ein Finca-Hotel auf Mallorca. Foto: Linda Schlag-Streb
Seit acht Jahren betreiben der gebürtige Karlstadter Norbert Amthor (66) und seine Frau Christiane (52) das Finca-Hotel Can Estades in Calvià im Westen von Palma. Im Interview beschreiben sie, wie sie die aus dem Ruder gelaufenen Feiern am Ballermann erlebt haben. Und was an Folgen für sie geblieben ist. Frage: Die Bilder aus Mallorca Anfang Juli hat wahrscheinlich jeder mitbekommen: Ausschweifende Partys, betrunkene Touristen ohne Maske und Abstand. Was hat das bei Ihnen ausgelöst? Norbert  Amthor: Wir haben gedacht: Jetzt sind sie wieder ein bisschen am Durchdrehen. Aber das sind einige Wenige.