Marktheidenfeld

Marktheidenfeld bekommt ein Kinder-Secondhand-Geschäft

Der Bedarf an gebrauchter Kinderkleidung ist da, sagt die Lengfurterin Sandra Dill. Am 9. Oktober eröffnet sie den Laden "Kinder(t)räumchen" in der Marktheidenfelder Innenstadt. 
Sandra Dill räumt die ersten eingetroffenen Babykleider in das Regal ihres Second-Hand-Landes 'Kinder(t)räumchen' ein, das im Oktober in Marktheidenfeld an der Ecke Obertorstraße/Petzoltstraße eröffnet.
Sandra Dill räumt die ersten eingetroffenen Babykleider in das Regal ihres Second-Hand-Landes "Kinder(t)räumchen" ein, das im Oktober in Marktheidenfeld an der Ecke Obertorstraße/Petzoltstraße eröffnet. Foto: Dorothea Fischer
Die Idee reifte schon lange in Sandra Dill: Ein eigener Kinder-Secondhand-Laden, das könnte sie sich gut vorstellen. "Auf den Gedanken bin ich zum ersten Mal so gut vor einem Jahr gekommen, als ich in Staufen in einem Kinder-Secondhand-Geschäft stand", erzählt die 31-jährige Lengfurterin. Vor allem begeistert hat sie der nachhaltige Ansatz dabei: Kleider anzubieten, die nicht extra neu produziert werden mussten. In denen kaum noch Chemikalien stecken, weil sie schon oft gewaschen wurden und die trotzdem noch tragbar sind.