Frammersbach

Mehr Druck für Koppe und Schäferskoppe

Auf der Asphaltfläche rechts neben dem holzverkleideten Gebäude am linken Bildrand soll die neue Druckerhöhungsanlage gebaut werden. Ein Durchgang zwischen dem künftigen Gebäude und dem dahinter liegenden bleibt. 
Foto: Monika Büdel | Auf der Asphaltfläche rechts neben dem holzverkleideten Gebäude am linken Bildrand soll die neue Druckerhöhungsanlage gebaut werden. Ein Durchgang zwischen dem künftigen Gebäude und dem dahinter liegenden bleibt. 

Ein Bauantrag in eigener Sache hat den Bau- und Umweltausschuss des Frammersbacher Gemeinderats in seiner Sitzung am Dienstagabend beschäftigt. Die Gemeinde beabsichtigt, an der Einmündung des Linderbachwegs in die Ortsdurchfahrt Herbertshainer Straße eine Kompakt-Druckerhöhungsanlage zu bauen. Damit soll die Druckerhöhung an der Orbecer Straße ersetzt werden. Mit der Anlage soll der Bereich Schäferskoppe/Koppe mit mehr Druck in der Wasserleitung versorgt und damit der Brandschutz sichergestellt werden.

Die Druckerhöhungsanlage an der Orbecer Straße hat bislang im Wesentlichen nur das Baugebiet Mützelsberg gegenüber der Koppe bedient. In die Verbesserung der Wasserversorgung in diesem Bereich investiert die Gemeinde nach Auskunft von Bürgermeister Christian Holzemer rund 150 000 Euro.

Der Bau- und Umweltausschuss hatte nach den Erläuterungen des Bauamtsleiters Klaus Schwab keine Einwände gegen die Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Sägewerk Amrhein. Die Einsichtmöglichkeit beim Einbiegen in die Ortsdurchfahrt bleibe in ausrechendem Maß bestehen, hieß es in der Sitzung.

Aldi baut um

Ebenso ohne Einwände blieben folgende Baugesuche:

• Wohnhausbau mit Dreifachgarage, Langer Pfad 13. Auch hier spricht für den Ausschuss nichts gegen die erforderlichen Befreiungen vom Bebauungsplan.

• Umnutzung eines ehemaligen Drogeriemarktes in einen Lagerraum für Oldtimer-Kraftfahrzeuge, Wiesener Straße 31. Dafür wird die Fensterfront umgebaut. Da die Oldtimer nicht direkt fahrbereit sind, so steht es in der Sitzungsunterlage, handelt es sich nicht um die Umnutzung in eine Garage, sondern einen Lagerraum. Darüber informierte Schwab.

• Sanierung eines Wohnhauses, Margaretenweg 5. Hier geht es vor allem um den Abriss eines Nebengebäudes und den Umbau mit Anbringen eins Balkonvorbaus.

• Der geplante Anbau an ein Wohnhaus, Dorfstraße 6 im Ortsteil Habichsthal, fügt sich, so hieß es in der Sitzung, in die Umgebung ein.

• Modernisierung und Umbau der Aldi-Filiale an der Gewerbestraße. Hier geht es darum, eine "Filiale der Zukunft" zu schaffen, wie Klaus Schwab amüsiert vortrug. Am Baukörper ändert sich, so die Information im Ausschuss, nichts. Änderungen sind an der Schaufensterfront vorgesehen. Außerdem sollen die bisherigen Backautomaten entfernt und durch händisches Backen mit Backwarenauslage ersetzt werden.

Christian Holzemer informierte, dass die Gerüstbauarbeiten für den künftigen Kindergarten an die Firma V und A Wagner in Marktheidenfeld vergeben wurden. Kosten: 8641 Euro.

Wegen angefaulter Holzkonstruktion ist laut Bürgermeister die Brücke von der Wendgasse zum Mehrlichweg gesperrt. Die Brücke soll abgebaut und durch eine neue ersetzt werden.

Für den Ausbau der Aubachstraße in Habichsthal sei die Straße nun voll gesperrt. Der Asphalt werde abgefräst. Eine provisorische Abfahrt zum Dorfgemeinschaftshaus sei geschaffen und somit eine Parkmöglichkeit für Kunden und Besucher des Ortes aus Richtung Frammersbach. Aus Richtung Wiesthal und Heinrichsthal sei eine Bachüberfahrt an der Kläranlage errichtet worden, so dass der große Schotterparkplatz hinter der Bushaltestelle Aubachstraße weiter genutzt werden kann.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Frammersbach
Monika Büdel
Aldi Gruppe
Bau
Bauanträge
Baukörper
Bebauungspläne
Brandschutz
Brücken
Sanierung und Renovierung
Stadträte und Gemeinderäte
Umweltausschüsse
Wasserleitungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!