Lohr

Merkstrategien mit Spaß verinnerlichen

Die Übungen am Tag geistiger Fitness bereiteten den Teilnehmern viel Spaß.
Foto: Rita Gress | Die Übungen am Tag geistiger Fitness bereiteten den Teilnehmern viel Spaß.

Dass das Verinnerlichen von Merkstrategien samt Konzentrations-, Wahrnehmungs- und Koordinationsübungen keineswegs eine trockene Materie sein muss, sondern mit großem Spaß einhergehen kann, zeigte sich am Samstag beim „Tag der geistigen Fitness“ am Bezirkskrankenhaus (BKH). Zum zweiten Mal wurde dort das ganzheitliche Gedächtnistraining „Life Kinetik“ durchgeführt. Die Übungen zur Förderung von Konzentration und Wahrnehmung richteten sich diesmal vor allem an Kinder und Jugendliche und sie waren mit Feuereifer bei der Sache.

Zu der Aktion aufgerufen hatte im nunmehr zehnten Jahr der Bundesverband Gedächtnistraining. Neben dem BKH beteiligen sich daran 13 deutsche Städte. Laut dem stellvertretenden Pflegedirektor Helmut Schmitt wird das Training im BKH schon seit 2006 im stationären, tagesklinischen und ambulanten Bereich praktiziert. Die Initiative dazu geht maßgeblich auf Fachkrankenpfleger Otmar Ehehalt zurück. Er war der erste von insgesamt 16 ausgebildeten und zertifizierten Gedächtnistrainern vor Ort.

Krativer und konzerntrierter

„Der Erfolg des Trainings ist groß“, betonte Schmitt in seiner Einführung. In der Vergangenheit sei „Life Kinetik“ überwiegend älteren Menschen angeboten worden, mittlerweile praktizierten viele Berufstätige die Merkstrategien, die unter anderem immer höher werdende Anforderungen im Arbeitsleben kompensierten. Kinder würden dank des Trainings kreativer, Schüler konzentrierter, Sportler leistungsfähiger, Berufstätige stressfreier und Senioren aufnahmefähiger und geschulter im Umgang mit Gefahrensituationen.

Die Übungen fordern das Gehirn mittels nicht alltäglicher koordinativer, kognitiver und visueller Aufgaben und Bewegungen. Laut Schmitt wird das Training zunehmend an Schulen angeboten. „In Verbindung mit richtiger Ernährung und ausreichender Bewegung können die Schüler den schulischen Anforderungen besser gerecht werden.“

Tipps zu wertvollem Pausenessen gab Diätberaterin Maria Voll unter dem Motto „Schlaue Kinder essen richtig.“ Geschicklichkeit bewiesen die jungen Teilnehmer an der „Fummelkiste“ beim Zusammenfügen von Gegenständen oder dem Erraten von Pflanzen und Worten.

Denkpfad im Freien

Mit Bravour meisterten sie anschließend die sieben Denkpfad-Stationen unter dem Pavillon im Freien. Dort war Konzentrieren gefragt. Unter anderem galt es, auf Zeit Farben zu erkennen, logische Denkaufgaben, Wortfindungen, Silbenrätsel oder das Rebusrätsel zum Thema Meer zu lösen. Für jede absolvierte Station erhielten die Teilnehmer einen Stempel auf ihrer Karte, die mit Namen und Adresse versehen an einem Luftballon befestigt wurde und himmelwärts flog. Wessen Karte zurückkommt, erhält einen Preis. Groß war der Spaß beim Workshop unter Leitung der Gedächtnistrainer Otmar Ehehalt und Silvia Rahm. Bewegungs- und Koordinationsübungen wie das beidhändige Werfen und Fangen von Tennisbällen zum Beispiel sorgten für Lacher.

Angesprochen wurde die visuelle Wahrnehmung, Übungen wie die „Denkmütze“ zielten auf die Konzentration. Beruhigungs- und Lockerungsübungen wechselten sich ab. Zu Letzteren sagte Ehehalt: „Bei auffallend vielen Schülern ist der Schulterbereich extrem verspannt.“ Profitieren von den Übungen konnten auch die Eltern und Großeltern. Für sie gab es Schüler-Lerntipps am Infostand.

Dr. Jürgen Seifert, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, referierte im Festsaal zum Thema „Lernstörungen im Kinder- und Jugendalter“. Er erläuterte die Ursachen von Leistungsschwächen, die auf folgende Ursachen zurückzuführen sind: Psychiatrische Erkrankungen, Entwicklungs-, Belastungs- und Anpassungsstörungen sowie akute, chronische, somatische und neurologische Erkrankungen, die angeboren oder erworben sind. An den Vortrag schloss sich eine lebhafte Diskussion an.

Farbenfroh: Ein entspannter Aktionstag „Geistige Fitness“ am BKH endet mit einem Ballon-Wettbewerb.
Foto: Rita Gress | Farbenfroh: Ein entspannter Aktionstag „Geistige Fitness“ am BKH endet mit einem Ballon-Wettbewerb.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lohr
Fitness
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)