Gemünden

MP+Missbrauchs-Urteil: Töchter der befreundeten Familie angefasst

Wie verlässlich sind die Erinnerungen einer Frau an einen Missbrauch, den sie eventuell im Kindesalter erlebt hat? Vor dem Gemündener Gericht wurde hierzu eine Gutachterin gehört.
Symbolbild: Gericht/Justiz
Foto: Christian Charisius (dpa) | Symbolbild: Gericht/Justiz

Für drei Jahre und fünf Monate soll ein 46-Jähriger ins Gefängnis, der sich ab etwa 2004 an zwei kleinen Mädchen sexuell vergangen haben soll. Nach drei Verhandlungstagen verurteilte das Schöffengericht am Amtsgericht Gemünden den Mann. Besonders das jüngere Mädchen, heute 25 Jahre alt, belastete den einstigen guten Freund der Familie schwer. Ihre Aussagen hielt eine als Gutachterin bestellte Aussagepsychologin für sehr glaubwürdig.Angefangen hat alles Anfang der 2000-er Jahre, als sich die vierköpfige Familie aus dem Landkreis Würzburg und der Angeklagte anfreundeten.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat