Burgsinn

Mobile Waschbecken kommen im Sinngrund zum Einsatz

Lukas Heinz (Dritter von rechts) übergibt an die Vorsitzende der Sinngrundallianz, Zita Baur eine der fünf mobile Handhygienestationen. Über das Geschenk freuten sich die Bürgermeister (von links) Peter Paul, Robert Herold, Wolfgang Küber und Wolfgang Blum (rechts) sowie Allianzmanager Lukas Weis (Zweiter von rechts).
Lukas Heinz (Dritter von rechts) übergibt an die Vorsitzende der Sinngrundallianz, Zita Baur eine der fünf mobile Handhygienestationen. Über das Geschenk freuten sich die Bürgermeister (von links) Peter Paul, Robert Herold, Wolfgang Küber und Wolfgang Blum (rechts) sowie Allianzmanager Lukas Weis (Zweiter von rechts). Foto: Jürgen Gabel

Oftmaliges Hände waschen und anschließende Desinfektion sollte im Alltag integriert sein. Doch gerade in Corona-Zeiten kann diese wirkungsvolle Handhygiene vorbeugend und gar lebensrettend sein. Das vor vier Wochen gegründete Start-up-Unternehmen "CIS Construction Industrie Solution GmbH" Gießen erkannte die Zeichen der Zeit und entwickelte mobile "hygihands" Handhygienestationen. Der aus Aura stammende Mitgründer Lukas Heinz stellte das rund zwei Meter hohe Modul vor dem VG-Gebäude in Burgsinn vor, das an jedem gewünschten Ort berührungslos warmes und kaltes Wasser, Handseife und -desinfektionsmittel, Papierhandtücher und einen Mülleimer bereitstellt.

Die Vorsitzende der Sinngrundallianz, Fellens Bürgermeisterin Zita Baur, sowie die Rathauschefs aus Rieneck, Burgsinn, Aura und Mittelsinn zeigten sich dankbar, als die beiden Mitgründer Lukas Heinz und Timo Köhler gleich fünf solcher Stationen im Wert von knapp 15 000 Euro zum Einsatz in den Allianzgemeinden spendeten.

Idee ist bereits zum Patent angemeldet

Die vier Gründer der Start-up-Firma, alle erfahrene Manager aus der Baubranche, erkannten die Problematik der mangelnden Handhygiene auf den Baustellen. Mit ihrer jungen Idee von mobilen Hygienestationen, die sie sofort zum Patent anmeldeten, ist der flexible Einsatz an Schulen, im Handel, der Gastronomie, bei Veranstaltungen oder der öffentlichen Verwaltung möglich, erklärte Lukas Heinz.

Die Kombination aus Wasser, Seife und Desinfektion beseitigt Krankheitserreger besonders effektiv und hilft dabei, Infektionsketten zu durchbrechen und Krankheiten vorzubeugen. "Mangelnde Handhygiene ist eine der Hauptursachen für die Ausbreitung von Infektionskrankheiten und das wirksamste Mittel ist regelmäßiges und gründliches Händewaschen", betonten die beiden CIS-Gründer.

Heinz unterstrich, dass ausschließlich in deutschen Handwerksbetrieben produziert wird, CIS den Vertrieb selbst übernimmt und sich um den Service kümmert. Die 65 Kilogramm schwere Station ist stabil aus Siebdruckplatten für einen nachhaltigen Dauerbetrieb gefertigt, Seife und Desinfektion sind mit Reservetank ausgestattet, der für 2500 Waschvorgänge reicht. Ein installierter Durchlauferhitzer sorgt für warmes Wasser. Nötig ist ein Strom- und Wasseranschluss, während der Abwasserschlauch in den Gully geführt wird. Auras Bürgermeister Wolfgang Blum hörte gerne die Nachricht, dass die Endmontage der in der nächsten Woche beginnenden Serienproduktion in Aura erfolgt, wo schnell große Stückzahlen gefertigt werden können.

Viele möglich Einsatzorte

Bei der Übergabe machte Mitbegründer Lukas Heinz deutlich, dass es für ihn als Sinngründer eine Herzensangelegenheit sei, in seiner Heimat ein Zeichen für Handhygiene zu setzen, damit das öffentliche Leben schnell wieder hochgefahren werden kann. Allianz-Vorsitzende Baur nahm die Spende dankend in Empfang und freute sich über die wertvollen Hygienestationen. Die erste Station soll gleich vor dem VG-Gebäude ihren Standort finden. "Ein Extraschutz für alle Mitarbeiter und Besucher der Gemeinden, auch für Vereine oder bei Märkten wird die Station eine Bereicherung sein", erklärte Zita Baur.

In Burgsinn wird ein weiterer "hygi-hand" an der Sinngrund-Mittelschule, in Rieneck am Dorfladen, in Fellen zuerst vor der Metzgerei Haas mit wechselndem Standort und in Mittelsinn vor dem "Sozialen Treff" eingesetzt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Burgsinn
  • Jürgen Gabel
  • Baubranche
  • Baustellen
  • Desinfektion
  • Handwerksbetriebe
  • Infektionsketten
  • Infektionskrankheiten
  • Krankheitserreger
  • Managerinnen und Manager
  • Serienproduktion
  • Standorte
  • Wolfgang Blum
  • Zita Baur
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!