Karlstadt

Neuer Bürgermeister der Patengemeinde besucht Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr

Oberst Werner Klaffus (rechts) begrüßt den Bürgermeister der Patenstadt Karlstadt, Michael Hombach (links), am Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr in Hammelburg.
Oberst Werner Klaffus (rechts) begrüßt den Bürgermeister der Patenstadt Karlstadt, Michael Hombach (links), am Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr in Hammelburg. Foto: Tim Huber

Der neue Bürgermeister der Stadt Karlstadt, Michael Hombach (CSU), besuchte am Dienstag das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr in Hammelburg. Seit gut einem Jahr besteht nun die Patenschaft zwischen der Stadt Karlstadt und dem Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr (VNAusbZBw) in Hammelburg, heißt es in einer Pressemitteilung.

Michael Hombach trägt sich in das Gästebuch des Vereinte Nationen Ausbildungszentrums Bundeswehr ein.
Michael Hombach trägt sich in das Gästebuch des Vereinte Nationen Ausbildungszentrums Bundeswehr ein. Foto: Tim Huber

Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Coronavirus findet derzeit nur eine begrenzte Anzahl an einsatzrelevanten Lehrgängen statt. Aus diesem Grund wurde Hombach das komplexe Aufgabenspektrum und die Lehrgangsvielfalt des Ausbildungszentrums lediglich in einem ausführlichen Vortrag vorgestellt.

Weitere gemeinsame Veranstaltungen geplant

Darüber hinaus stimmte er sich mit Oberst Werner Klaffus ab, ihr gegenseitiges Engagement weiter zu vertiefen und auszubauen. Am 31. August dieses Jahres ist wieder ein öffentliches feierliches Gelöbnis in der Patenstadt Karlstadt geplant. Die Bedingungen der Durchführung sind aber noch abhängig von den dann geltenden Bestimmungen der Landesregierung. Weitere gemeinsame Veranstaltungen wurden angeregt. 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Hammelburg
  • Bundeswehr
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • Lehrgänge
  • Nationen
  • Stadt Karlstadt
  • Städte
  • UNO
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!