Neuendorf

Nur ausbessern oder größer sanieren?

Die Bordsteine und Gehsteige an der Lohrer Straße am Ortsausgang in Richtung Gemünden weisen massive Schäden auf.
Foto: Thomas Josef Möhler | Die Bordsteine und Gehsteige an der Lohrer Straße am Ortsausgang in Richtung Gemünden weisen massive Schäden auf.

Bei einer Rundfahrt durch beide Ortsteile hat sich der Neuendorfer Gemeinderat am Dienstag nicht nur Probleme wie die Schäden an Bordsteinen und Gehsteigen der Lohrer Straße angesehen. Auch Erfreuliches wie der Erschließungsfortschritt beim Gewerbegebiet "Kurze Stückäcker", die neue Schutzhütte am Nantenbacher Grottensee und der neue Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr standen auf dem Programm.

Wassereinlässe, Bordsteine und Gehsteige an der Lohrer Straße am Ortsausgang Richtung Gemünden weisen massive Schäden auf. Nach den Worten von Bürgermeister Karlheinz Albert "sagen die Leute immer wieder, es gehört etwas gemacht, aber was sollen wir machen?".

Es gebe es zwei Alternativen: Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten oder eine große Sanierung. Bei der Sanierung müsse die ehemalige Ortsdurchfahrt zurückgebaut werden, "eine so breite Straße brauchen wir nicht". Die Unterschicht der Straße ist laut Albert "auf jeden Fall teerhaltig", muss also teuer entsorgt werden.

Optisch verengen

"Das wird uns irgendwann einholen", so der Bürgermeister. Bei einem Rückbau der Straße ohne Bordsteine fielen auch die Gehsteige weg. Dadurch wirke die Straße weiterhin sehr breit. Nach der Vorstellung des Bürgermeisters müssten dann Bäume gepflanzt und Inseln angelegt werden, um die Straße optisch zu verengen. Nach dem Zustand der Kanalisation erkundigte sich Gemeinderat Markus Kübert. In diesem Jahr werde es noch eine Kanalbefahrung geben, kündigte Albert an, "dann wissen wir darüber Bescheid".

Ohne dass abgestimmt wurde, schien eine Mehrheit der Meinung Alberts zuzustimmen, bloße Ausbesserungsarbeiten seien "rausgeschmissenes Geld". Statt dessen will man noch abwarten, bis ein Eingreifen unerlässlich ist, und nur die größten Stolperfallen beseitigen. "Dieses Jahr werden wir das aber nicht mehr hinbringen, der Haushalt steht", meinte der Bürgermeister. Der Ansatz für den Straßenunterhalt in Höhe von 20 000 Euro werde an anderer Stelle gebraucht.

Erschließung läuft

Bis Ende August sollten die gemeindlichen Erschließungsarbeiten am Gewerbegebiet "Kurze Stückäcker" in Nantenbach fertig sein, wo die Mainfränkischen Werkstätten bauen, kündigte Albert an. "Im Großen und Ganzen läuft's jetzt", meinte der Bürgermeister. Anfangs habe es Probleme mit dem feuchten Erdreich gegeben, weswegen ein Bagger mit breiteren Ketten herbeigeschafft werden musste.

Im Rohbau fertig ist die neue Schutzhütte des Naturparks Spessart am Grottensee, die mithilfe des EU-Programms "Leader" errichtet wurde. Die Sitzgelegenheiten fehlen noch. Die Fläche um die Hütte wurde laut Albert in der vergangenen Woche angesät, wegen der Kälte wachse aber noch wenig.

Autofahrer abhalten

Um Autos von der stark frequentierten und staubigen Zufahrt fernzuhalten, will der Bürgermeister noch zwei Verbotsschilder aufstellen lassen – auch wenn er kein Schilderfreund sei, "denn mit Schildern kann man keine Menschen erziehen". Das Gesamtensemble bezeichnete Albert als "gut gelungen". Nach seinen Angaben versandet der Grottensee und muss zumindest im oberen Bereich ausgebaggert werden.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr stellte Kommandant Burkhard Nickel den neuen Mannschaftstransportwagen vor. Er kann acht Feuerwehrleute transportieren, verfügt über Digitalfunk und kann mit verschiedenen Ausrüstungen beladen werden, die in fahrbaren Gitterboxen untergebracht sind.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Neuendorf
Autofahrer
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Feuerwehren
Feuerwehrleute
Karlheinz Albert
Naturparks
Ortsteil
Probleme und Krisen
Sanierung und Renovierung
Schäden und Verluste
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!