Österreichs Schachblumenmetropole

Schachblumenleckerei: Diese Leckerei aus Bitterschokolade und karamellisierten Kürbiskernen wurde eigens für die botanische Schönheit kreiert.
| Schachblumenleckerei: Diese Leckerei aus Bitterschokolade und karamellisierten Kürbiskernen wurde eigens für die botanische Schönheit kreiert.

Auf rund 70 Hektar der Obersinner Gemarkung blüht im April die Schachblume (Fritillaria meleagris). Ein findiger Ortsbürger hörte, dass im steiermärkischen Großsteinbach ebenso ein Vorkommen der purpurnen Schönheit existiert. Am 24. Juli 2005 besiegelten die damaligen Bürgermeister Josef Rath (Österreich) und Richard Stenglein (Deutschland) eine Schachblumenpartnerschaft zwischen beiden Kommunen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung