Gemünden

Ortsumgehung Gemünden verschoben? Bürgermeister weiß von nichts

Nach der Stadtratssitzung am Montag in der Scherenberghalle meldete sich Massenbuchs Ortssprecher Günter Betz zu Wort. Es dauere möglicherweise länger mit der Ortsumgehung Gemünden, habe er gehört.
Die alte Mainbrücke in Gemünden wurde grundlegend saniert, auch im Hinblick auf die geplante Ortsumgehung (Archivbild).
Foto: Björn Kohlhepp | Die alte Mainbrücke in Gemünden wurde grundlegend saniert, auch im Hinblick auf die geplante Ortsumgehung (Archivbild).

Nach der Stadtratssitzung am Montag in der Scherenberghalle meldete sich Massenbuchs Ortssprecher Günter Betz zu Wort. Es dauere möglicherweise länger mit der Ortsumgehung Gemünden, habe er gehört. "Die Stadt müsste da hinterher sein, dass da was vorangeht." Hintergrund ist wohl, dass im Gespräch ist, dass mit dem Bau der Ortsumgehung Gemünden auf der gegenüberliegenden Mainseite auch die Ortsverbindungsstraße der Gemündener Ortsteile Kleinwernfeld und Massenbuch ausgebaut wird – eine lang gehegter Wunsch der Massenbucher. "Mir ist nichts bekannt, dass sich die Umgehung verschiebt", sagt auf Anfrage ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat