Zellingen

Pappeln am Schwimmbad wegen Trockenschäden gefällt

Am Mittwoch luden Gemeindearbeiter auf dem Parkplatz des Zellinger Freibades das Schwachholz der aus Sicherheitsgründen gefällten Pappeln auf einen Lkw.
Foto: Jürgen Kamm | Am Mittwoch luden Gemeindearbeiter auf dem Parkplatz des Zellinger Freibades das Schwachholz der aus Sicherheitsgründen gefällten Pappeln auf einen Lkw.

Die Pappeln auf dem Rasenparkplatz des Zellinger Schwimmbads und zwischen dem Camping- und Bolzplatz sind Geschichte. Auf Nachfrage von Gemeinderat Werner Küffner im Bauausschuss erklärte Bürgermeister Stefan Wohlfart, dass die Bäume bereits Trockenschäden aufwiesen. Bei Pappeln bedeutet das, dass jederzeit Äste in der Krone abbrechen und herabstürzen können. Deshalb habe er aufgrund der Verkehrssicherungspflicht der Gemeinde die Entfernung der Bäume auf dem Parkplatz und drei weiterer beim Campingplatz verfügt.

Beim Parkplatz gab es einen weiteren Grund: Dort wuchsen die Wurzeln der Pappeln derart in den Kanalhauptsammler hinein, dass er nahezu verstopft war. Der Abwasserzweckverband ließ diese Wurzeln unlängst entfernen, was  aufwändige Handarbeit mit Beilen im Kanal erforderte.

Der Bürgermeister gab außerdem bekannt, dass auch eine Kiefer und eine Birke im Freibad gefällt werden mussten. Sie werden durch  Bäume ersetzt, die resistenter gegen Trockenheit sind. Auch für die Pappeln am Parkplatz sind Ersatzpflanzungen geplant.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Zellingen
Jürgen Kamm
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Campingplätze
Freibäder
Schwimmbäder
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!