Main-Spessart

Parteinotiz: SPD informiert sich über Straßenbau-Maßnahmen

Über aktuelle Maßnahmen im Bereich Straßenbau sprachen (von links) Volkmar Halbleib, Julia Sauer, Stefan Lehner und Bernd Rützel.
Über aktuelle Maßnahmen im Bereich Straßenbau sprachen (von links) Volkmar Halbleib, Julia Sauer, Stefan Lehner und Bernd Rützel. Foto: Johann Paetzold

Im Zuge eines Hintergrundgesprächs im Staatlichen Bauamt in Würzburg diskutierten dessen Leitung und örtliche SPD-Abgeordnete über regionale Bauprojekte. Der Landtagsabgeordnete Volkmar Halbleib und sein Bundestagskollege Bernd Rützel informierten sich über aktuelle Maßnahmen im Bereich Straßenbau, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bei der Ortsumgehung (OU) Schaippach (St 2303) wartet man derzeit noch die Baumaßnahmen der Deutschen Bahn ab. Die Neuerrichtung der dortigen Eisenbahnbrücken liegt aktuell im Zeitplan, weshalb ein Baurecht für die OU im Jahr 2024 realistisch ist, dann könne auch zügig mit den Arbeiten begonnen werden. Die Frage der SPD-Abgeordneten nach einer Möglichkeit der weiteren Nutzung von Synergieeffekten zwischen den beiden Baustellen wird im Bauamt geprüft, heißt es in der Mitteilung.

Weiteres Thema war die fehlende Linksabbiegespur am ehemaligen Bahnhof in Gambach. Auch dies beschäftigt das Bauamt und die Politiker seit Jahren. Verhandlungen mit der Bahn über die benötigten Flächen hatten zu Verzögerungen geführt. Ziel sei die Realisierung der Abbiegespur unter Berücksichtigung eines möglichen Bahnhaltepunkts.

Bei der B26n findet derzeit die Planung aller drei Abschnitte zwischen Arnstein und Lohr statt. Die Planfeststellungsunterlagen für den Planungsabschnitt bei Arnstein bis zur Kreisstraße MSP 6 befinden sich aktuell in der Bearbeitung durch externe Planungsbüros, da das Volumen der Planung für das Staatliche Bauamt zu umfangreich wäre, so die Mitteilung. Das Planfeststellungsverfahren dauert im besten Fall etwa ein bis zwei Jahre. Vor allem der dritte Planungsabschnitt mit dem Zubringer Lohr und der damit verbundenen dritten Mainbrücke standen im Fokus des Gesprächs. Hier sollen vor allem die umliegenden Gemeinden Karlstadt, Lohr und Steinfeld eng in die Kommunikation eingebunden werden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schaippach
  • Gambach
  • Lohr
  • Steinfeld
  • Baubehörden
  • Baumaßnahmen
  • Bauprojekte
  • Baurecht
  • Bernd Rützel
  • Bundesstraße 26n
  • Deutsche Bahn AG
  • SPD
  • Straßenbau
  • Umgehungsstraßen
  • Volkmar Halbleib
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!