Gemünden

MP+Positiver Eindruck vor Gericht rettet 23-Jährigen vor Haftstrafe

Wegen Drogenhandels musste sich ein junger Mann vor dem Gemündener Schöffengericht verantworten. Dass es mit einer Bewährungsstrafe abging, lag auch an den Eltern.
Das Amtsgericht in Gemünden.
Foto: Michael Mahr | Das Amtsgericht in Gemünden.

"Wenn es diesen positiven Eindruck in der heutigen Verhandlung nicht geben würde, wäre das alles anders gelaufen". Mit diesen Worten würdigte Strafrichter Dr. Sven Krischker in seiner Urteilsbegründung das, was Oberstaatsanwalt Tobias Knahn und Verteidiger Klaus Spiegel zuvor in ihren Plädoyers positiv herausgestellt hatten: das aufrichtige Bedauern des 23 Jahre alten Angeklagten sowie die Tatsache, dass dessen Eltern nach den Straftaten hilfreich zu ihrem Sohn gestanden haben."Es war ein Schock",  so die Eltern, als am 30.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat