Lohr

Präsidentschaft beim Lions-Club Lohr-Marktheidenfeld übergeben

Thomas Eisert (links) erhält „virenfrei“ die Präsidentennadel des Lions-Clubs Lohr-Marktheidenfeld von Rolf-Dieter Amann.
Thomas Eisert (links) erhält „virenfrei“ die Präsidentennadel des Lions-Clubs Lohr-Marktheidenfeld von Rolf-Dieter Amann. Foto: Volker Menz

Nach den Lions-Regeln wechselt zum 1. Juli eines Jahres die Präsidentschaft des Clubs. Im Lions-Club Lohr-Marktheidenfeld geht das Präsidentenamt von Rolf-Dieter Amann auf Thomas Eisert (beide Lohr) über. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes fand dieses – sonst feierlich begangene - Ereignis dieses Jahr in kleinem Rahmen statt, geht aus einer Pressemitteilung hervor. Der Rückblick des scheidenden Präsidenten und der Ausblick und die Schwerpunkte des neuen Präsidenten können die Clubmitglieder in Video-Podcasts im internen Bereich der Club-Internetseite anschauen. Auch das ist Neuland, das die Pandemie geschaffen hat. Im Mittelpunkt der Präsidentschaft von Amann stand die Gründung des dauerhaften Lions-Projektes „Löwenhilfe@18+“. Die Aufgabe dieses Projektes ist, Erwachsenen, von Jugendlichen über 18 bis zu Senioren, die Opfer von Einzelschicksalen sind, zu helfen. Mit dem Benefizkonzert mit der Wombacher Blasmusik in der vollbesetzten Lohrer Stadthalle konnte dafür ein guter Grundstein gelegt werden. Mit etwa 20 000 Euro Spenden wurden die Tafel Lohr, die Lebenshilfe, Caritas Lohr, die St. Kilian-Schule, die Musikschule Lohr und der Waldkindergarten Marktheidenfeld unterstützt. Aus dem neu gegründeten Projekt Löwenhilfe@18+ wurde in drei Einzelfällen geholfen. Darüber hinaus wurde wieder nennenswerte Hilfe von dem Lions-Projekt „Kinder in Not“, das nun seit zehn Jahren besteht, geleistet.

Gesellschaftliche Ereignisse waren ein Ausflug nach Iphofen und die Besichtigung der Baustelle „Brauereiareal“ sowie drei Vorträge.

Der neue Präsident Thomas Eisert ist seit 2015 Mitglied des Lions-Clubs und Geschäftsführer im Ruhestand. In seiner Antrittsrede setzt er seine Ziele besonders bei der weiteren Etablierung des Projektes „Löwenhilfe@18+“ und der Stärkung des Mitgliederstamms. Eine besondere Herausforderung wird es sein, die Einnahmen für die Lions-Hilfe in diesen schwierigen Zeiten zu generieren. Für die transparente und aktuelle Information für die Öffentlichkeit soll die Internetseite www.lions-loh-mar.de, die von Eisert selbst administriert wird, weiterentwickelt werden. Auch wird es wieder ein attraktives gesellschaftliches Programm für die Mitglieder geben, sofern das die Pandemieregeln und der Gesundheitsschutz zulassen.

Das Amt des Club-Sekretärs übernimmt Sebastian Apfelbaum. Vizepräsident wird Winfried Rauch und Schatzmeister sowie Mitgliederbeauftragter bleibt Benedikt Schwab. Zusammen mit dem Pastpräsidenten Rolf-Dieter Amann ist der Vorstand für das Lions-Jahr 2020/2021 komplett. Die Führung des Lions-Förderverein ist unverändert bei Ludwig Hofstetter, Marcus Staub und Volker Menz.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Benefizkonzerte
  • Caritas
  • Erwachsene
  • Kinder und Jugendliche
  • Lebenshilfe
  • Lions Club
  • Ruhestand
  • Senioren
  • Spenden
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!