Aschaffenburg

MP+Prozess gegen 74-Jährigen: Rentner ließ sich von seiner Freundin Essen bringen, dann erstach er sie

Vor dem Landgericht Aschaffenburg geht es ab diesem Mittwoch um das brutale Ende einer langjährigen Beziehung. Und um die Frage, ob der Täter in einer Klinik untergebracht wird.
Brutal soll ein Rentner 16-mal auf seine langjährige Freundin eingestochen haben. Nun steht er in Aschaffenburg vor Gericht.
Foto: Thomas Obermeier | Brutal soll ein Rentner 16-mal auf seine langjährige Freundin eingestochen haben. Nun steht er in Aschaffenburg vor Gericht.

Ein Prozess um das grausame Ende einer Liebe beginnt am Mittwoch vor dem Landgericht Aschaffenburg. Der Fall ist tragisch: Denn glaubt man der Anklage, könnte das niedergestochene 63-jährige Opfer noch leben, wenn es auf sein Bauchgefühl gehört hätte und zu Hause geblieben wäre. Doch die Frau gab dem Drängen ihres 74-jährigen Freundes nach. Sie fuhr zu ihm - und starb unter 16 furchtbaren Stichen.Leidet der Täter an einer psychischen Krankheit?War der Rentner von Sinnen, als er brutal auf das ahnungslose Opfer einstach? Dann wäre es kein Mord, für den dem Täter eine lebenslängliche Haftstrafe drohen würde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!