Radelspaß im Werntal: Von der Quelle bis zur Mündung

Den Wern-Radweg erleben – von der Quelle bis zur Mündung       -  (pp)   Mit den besten Wünschen, seinem Segen und der Hoffnung auf eine unfallfreie Rückkehr schickte Diakon Rudolf Haas die zahlreichen kleinen und großen Radler auf die Strecke, die sich zum „Radelspaß im Werntal“ in Aschfeld an der Kirchenburg eingefunden hatten. Für den musikalischen Rahmen bei dieser eindrucksvollen Eröffnung war die Trachtenkapelle Aschfeld (Leitung: Andreas Reichert) zuständig. Den Startschuss im Landkreis Main-Spessart gaben der stellvertretende Landrat Manfred Goldkuhle und Eußenheims Dritte Bürgermeisterin Martina Utsch. Ein vielseitiges Angebot von außergewöhnlichen Besichtigungen, geführten Radtouren und allerlei leckeren Schmankerln wartete zwischen Oerlenbach und Gemünden auf die Radler, die am letzten April-Sonntag am achten „Radelspaß“ teilnahmen. Weitere Bilder unter www.mainpost.de/regional/main-spessart.
Foto: PETER PILLICH | (pp) Mit den besten Wünschen, seinem Segen und der Hoffnung auf eine unfallfreie Rückkehr schickte Diakon Rudolf Haas die zahlreichen kleinen und großen Radler auf die Strecke, die sich zum „Radelspaß im Werntal“ in Aschfeld an der Kirchenburg eingefunden hatten. Für den musikalischen Rahmen bei dieser eindrucksvollen Eröffnung war die Trachtenkapelle Aschfeld (Leitung: Andreas Reichert) zuständig. Den Startschuss im Landkreis Main-Spessart gaben der stellvertretende Landrat Manfred Goldkuhle und Eußenheims Dritte Bürgermeisterin Martina Utsch. Ein vielseitiges Angebot von außergewöhnlichen Besichtigungen, geführten Radtouren und allerlei leckeren Schmankerln wartete zwischen Oerlenbach und Gemünden auf die Radler, die am letzten April-Sonntag am achten „Radelspaß“ teilnahmen. Weitere Bilder unter www.mainpost.de/regional/main-spessart.

Mit den besten Wünschen, seinem Segen und der Hoffnung auf eine unfallfreie Rückkehr schickte Diakon Rudolf Haas die zahlreichen kleinen und großen Radler auf die Strecke, die sich zum „Radelspaß im Werntal“ in Aschfeld an der Kirchenburg eingefunden hatten. Für den musikalischen Rahmen bei dieser eindrucksvollen Eröffnung war die Trachtenkapelle Aschfeld (Leitung: Andreas Reichert) zuständig. Den Startschuss im Landkreis Main-Spessart gaben der stellvertretende Landrat Manfred Goldkuhle und Eußenheims Dritte Bürgermeisterin Martina Utsch.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung