Mittelsinn

MP+Reh läuft nach Wildunfall weiter

Ein 47-jähriger Autofahrer fuhr am Freitag kurz vor 7 Uhr auf der Staatsstraße 2304 von Mittelsinn nach Burgsinn. Kurz vor der Eisenbahnunterführung stieß sein Wagen mit einem von links kommenden Reh zusammen, berichtet die Polizei. Da das Tier flüchtete, wurde der Jagdpächter zur Nachsuche verständigt. Am Auto entstand bei dem Wildunfall Schaden von rund 300 Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!